Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 12462

Angebotsdatum: 11. September 2017
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Physik > Angewandte Physik
Titel des Themas: Universitäts-Projektassistent

Institut: Institut für Strömungslehre und Wärmeübertragung, TU Graz
Adresse:
Prof. Helfried Steiner
Inffeldgasse 25F
8010 Graz, Österreich
Tel.:    Fax.:
Bundesland:
Homepage: http://www.isw.TUGraz.at
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Das Institut für Strömungslehre und Wärmeübertragung (ISW) an der Technischen Universität Graz und das Unternehmen AVL List GmbH kooperieren in einem Projekt zur Simulation von Kühlmittel- strömungen in elektromobilen Anwendungen. Das Projekt wird finanziert durch den Industrie-Partner
AVL List und die Forschungsförderungsgesellschaft Österreich (FFG) im Rahmen des Förderpro- gramms Bridge.
Methoden: BESCHREIBUNG DES VORHABENS:
Elektrische Energie ist in mobiler Anwendung aus Batteriekapazitätsgründen nur limitiert verfügbar. Die für deren effizienten Einsatz geforderten hohen Wirkungsgrade setzen niedrige elektrische Bauteiltemperaturen voraus, was infolge der sehr kompakten Bauweise nur durch eine leistungsstarke Kühlung zu realisieren ist. Zur realistischen Beschreibung der zugrunde liegenden Impuls- und Wärmetransportvorgänge bietet die Methode der Grobstruktur-Simulation („Large-Eddy Simulation“, LES)
ein mächtiges Werkzeug, sofern der rechenintensive, numerisch direkt aufgelöste Anteil der Wirbel- strukturen nicht zu hoch ist, und gleichzeitig der Effekt der nicht aufgelösten Feinstruktur hinreichend
genau modelliert werden kann. Die heute etablierten Modelle wurden weitgehend für Bedingungen entwickelt und getestet, welche nur sehr beschränkt auf die betrachteten elektromobilen Anwendungen übertragbar sind. Im vorliegenden Projekt soll eine Modellierung entwickelt werden, welche diesen
spezifischen Erfordernissen durch Komplexität der Geometrie, Stoffeigenschaften der Betriebsmittel, sowie der thermischen Eigenschaften des Wandmaterials Rechnung trägt. Die Modellentwicklung ba- siert auf Direkter Numerischer Simulation (DNS) generischer Testfälle zur umfassenden detaillierten Analyse der kleinskaligen Feinstruktur des Impuls- und Wärmetransports. Die aus DNS und LES gewonnenen Simulationsergebnisse werden gegen Messdaten validiert, welche im Rahmen des Projekts an einem beheizten Rohrprüfstand für entsprechende Betriebsbedingungen erhoben werden. Das validierte Modell wird am Ende in einen industriellen CFD-Code implementiert und für realitätsnahe elektromobile Anwendungen getestet, wobei neben der Vorhersagequalität die rechnerische Effizienz und die numerische Stabilität wichtige Kriterien darstellen.

ANFORDERUNGEN UND AUSBILDUNG:
Wir suchen Absolventen des Maschinenbaus oder Wirtschaftsingenieurwesens-Maschinenbau, des
Chemieingenieurwesens, oder der Technischen Physik. Gute Kenntnisse in Thermodynamik, Strö- mungsmechanik, sowie in Wärme- und Stoffübertragung werden erwartet. Erfahrung mit numerischen
Simulationsmethoden sowie Programmierkenntnisse sind von Vorteil. Wir erwarten Teamfähigkeit und
Freude an wissenschaftlicher Arbeit und bieten Betreuung in einem Team auf hohem Niveau.
Anfangsdatum: 1. Oktober 2017
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung:
Papers:
Sonstiges:

Archiv-Übersicht