Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 12485

Angebotsdatum: 2. Oktober 2017
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Physik > Experimentelle Physik
Titel des Themas: Messungen mit Mikroskopen und Spektroskopiesystemen an Sedimentproben

Institut: Phillips Universität Marburg / Semiconductor Photonics Group
Adresse:
Frau Maya Strobel
Hans-Meerwein-Straße 6 Mehrzweckgebäude 03 C33
35043 Marburg
Tel.:    Fax.:
Bundesland: Hessen
Homepage: http://https://www.uni-marburg.de/fb13/forschungsgruppen/experimentelle-halbleiterphysik/agkoch
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Am Fachbereich Physik, Arbeitsgruppe Prof. Dr. Martin Koch, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet auf 3 Jahre, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind,
die dritt-mittelfinanzierte Teilzeitstelle (50 % der regelmäßigen Arbeitszeit) einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters (Doktorandin/ Doktorand)zu besetzen.

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Zu den Aufgaben gehören wissenschaftliche Dienstleistungen, insbesondere selbstständiges Planen und Durchführen von Messungen mit Mikroskopen und Spektroskopiesystemen an
Sedimentproben, die auf die Belastung mit Mikroplastik hin analysiert werden sollen. Das Aufgabengebiet umfasst weiterhin die Auswertung und Interpretation der gewonnenen Daten, das Projektmanagement, die Kommunikation mit Bürgerinnen und Bürgern, die in diesem Projekt mitarbeiten sollen, sowie die Berichterstattung.

Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftli-cher Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG.

Vorausgesetzt werden ein sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) in Physik, Biologie, Chemie oder Umweltwissenschaft sowie Erfahrung auf einem oder mehreren der folgenden Gebiete: Laserspektroskopie, FTIR-Spektroskopie, Raman-Spektroskopie, Mikroskopie.
Erwartet werden Begeisterungsfähigkeit, Eigenmotivation, Flexibilität und Teamfähigkeit. Erforderlich ist ein besonderes Interesse an experimenteller Grundlagenforschung und der Arbeit in einer interdisziplinären Umgebung sowie ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse. Gute IT-Kenntnisse sind wünschenswert. Die Bereitschaft zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung wird erwartet.

Für Fragen steht Ihnen Prof. Martin Koch unter martin.koch@physik.uni-marburg.de gerne zur Verfügung.

Die Philipps-Universität unterstützt die professionelle Entwicklung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern durch die Angebote der Marburg Research Academy (MARA), des International Office und der Stellen für Hochschuldidaktik und Personalentwicklung.

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt
berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Bewerberinnen/Bewerber mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und

Vorstellungskosten werden nicht erstattet.


Bewerbungsunterlagen sind bis zum 13.10.2017 unter Angabe der Kennziffer fb13-0018-wmz-2017 ausschließlich als eine PDF-Datei an maya.strobel@physik.uni-marburg.de zu senden.
Methoden: Laserspektroskopie, FTIR-Spektroskopie,Raman-Spektroskopie, Mikroskopie.
Anfangsdatum: 2. Oktober 2017
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung: 50 % Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Lande
Papers:
Sonstiges: Bewerbungsunterlagen sind bis zum 13.10.2017 unter Angabe der Kennziffer fb13-0018-wmz-2017 ausschließlich als eine PDF-Datei an maya.strobel@physik.uni-marburg.de zu senden.

Archiv-Übersicht