Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 12514

Angebotsdatum: 18. Oktober 2017
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Physik > Laserphysik
Titel des Themas: Experimentelle Untersuchungen an methan- und silanhaltigen Niederdruck-Plasmen mittels Frequenzkammspektroskopie

Institut: Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V.
Adresse:
Frau Jana Hölzel
Felix-Hausdorff-Str. 2
17489 Greifswald
Tel.:    Fax.:
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Homepage: http://https://inp-greifswald.dvinci-easy.com/de/jobs/91/0241-doktorandin-plasmadiagnostik
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: KLUGE KÖPFE GESUCHT!

Das Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP Greifswald) ist europaweit die größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung zu Niedertempera-turplasmen und zählt zu den modernsten Institutionen auf diesem Gebiet weltweit. Wir betreiben Forschung und Entwicklung VON DER IDEE ZUM PROTOTYP. In einem internationalen Umfeld bearbeiten wir gesellschaftlich relevante Fragestel-lungen aus den Bereichen Materialien & Energie sowie Umwelt & Gesundheit. Der-zeit beschäftigt das INP etwa 180 Mitarbeitende an drei Standorten in Mecklenburg-Vorpommern.

Die Abteilung Plasmadiagnostik beschäftigt sich vorrangig mit der Entwicklung und Anwendung von Plasmadiagnostischen Verfahren zur Charakterisierung von Plasmachemischen Prozessen und Plasma-Oberflächen-Wechselwirkungen. Für das Projekt „Frequency comb spectroscopy of the interactions of transient species with surfaces“ im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 1299 „The Plasma Inter-face“ suchen wir – vorbehaltlich der Projektbewilligung – für den Standort Greifswald zum 01.01.2018 eine/n

DOKTORAND/IN
Plasmadiagnostik

zunächst befristet auf 3 Jahre / Wöchentliche Arbeitszeit 30 Stunden/ Vergütung nach TV-L Ost Entgeltgruppe 13.

Aufgaben:

Sie führen experimentelle Untersuchungen an methan- und silanhaltigen Nieder-druck-Plasmen mittels Frequenzkammspektroskopie durch und haben die Chance, dabei mit einem weltweit sehr seltenen Frequenzkamm-Laser-System im mittleren Infrarot zu arbeiten.
Dabei:
- Entwickeln Sie Methoden basierend auf der Frequenzkammspektroskopie;
- Entwickeln Sie Methoden basierend auf der Cavity-Enhanced-Absorption-Spektroskopie und ATR-Infrarotspektroskopie zur Untersuchung von Plasma-Oberflächen-Wechselwirkungen;
- Entwerfen Sie einen Plasmareaktor und bauen diesen auf.
Außerdem:
- Halten Sie engen Kontakt zu den Projektpartnern an der Universität Kiel
- Dokumentieren Sie Ihre Arbeiten
- Publizieren Sie Ihre Ergebnisse

Ihr Profil:
- Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium als Wissenschaftler/in (Physik, Chemie bzw. verwandte Fachgebiete)
- Erfahrungen im Bereich der Plasmadiagnostik, Laserspektroskopie oder Optik sind von Vorteil
- Ergebnisorientiertes Denken sowie eine strukturierte und sorgfältige Arbeits-weise mit guter Kommunikationsfähigkeit
- Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Freude am eigenverantwortlichen Ar-beiten
- Gute Englischkenntnisse

Wir bieten:
- Vergütung und Sozialleistungen gemäß Tarifvertrag der Länder (TVL-Ost)
- Technische Ausstattung auf höchstem Niveau
- Erfahrene und kompetente Betreuung während Ihrer Promotion
- Institutsinterne Schulungen (z.B. Projektmanagement, wissenschaftliches Schreiben)
- Möglichkeit zur Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen
- Forschungsaufenthalte im Ausland
- Flexible Arbeitszeiten
- Eine als familienfreundlich zertifizierte Arbeitsumgebung

Für weitere Auskünfte und Rückfragen steht Ihnen gern Herr Dr. Jean-Pierre van Helden (Tel.: Tel.: 03834-554 3811; E-Mail: jean-pierre.vanhelden@inp-greifswald.de.) zur Verfügung.

Wir wünschen gleichberechtigte Teilhabe von Männern und Frauen. Qualifizierte Kandidatinnen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgerufen. Schwerbe-hinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt be-rücksichtigt.

Bewerbungskosten können vom INP Greifswald leider nicht übernommen werden.

Bitte schicken Sie Ihre vollständige Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter Angabe des Kennwortes „0241 – Doktorand/-in Plasmadiagnostik“ - bevorzugt über unser Online-Bewerbungsformular - bis zum 15.11.2017 an das INP Greifswald Personalabtei-lung Frau Lembke, Felix-Hausdorff-Str. 2,17489 Greifswald, bewu@inp-greifswald.de.

Methoden:
Anfangsdatum: 1. Januar 2018
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung: E 13, 75%
Papers:
Sonstiges:

Archiv-Übersicht