Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 12555

Angebotsdatum: 27. November 2017
Art der Stelle: Doktorarbeit / Diplomarbeit
Fachgebiet: Humanmedizin > Biochemie
Titel des Themas: Doktorandenstelle (E13/65%) in molekularer Virologie

Institut: Biochemisches Institut
Adresse:
Prof. Schmitz Dr. Lienhard
Friedrichstraße 24
35392 Gießen
Tel.: 0641-99-47570/1   Fax.:
Bundesland: Hessen
Homepage: http://https://www.uni-giessen.de/fbz/fb11/institute/biochemie/forschungbiochemie/agschmitz
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Am Institut für Biochemie der medizinischen Fakultät der JLU Giessen ist eine

Doktorandenstelle (E13/65%) in molekularer Virologie

zu besetzen. Das Projekt "Phosphorylation-dependent signaling networks in influenza A virus-infected cells" wird durch den SFB1021 gefördert und wird in Kollaboration mit der Gruppe von Prof. Stephan Pleschka (Institut für Virologie) durchgeführt. Die Stelle ist ab sofort zu besetzten und steht für zunächst 3 Jahre zur Verfügung.

Das Projekt:
Die Genomplastizität von Influenza A Viren (IAVs) erlaubt die schnelle Anpassung an neue Umgebungen und ermöglicht so auch potentiell die Infektion neuer Spezies, was zum gelegentlichen Ausbruch von Pandemien führen kann. Wir haben die zeitabhängigen Veränderungen im Phosphoproteom von murinen Lungenepithelzellen nach Infektion mit IAVs bestimmt und dabei hunderte von regulierten Phosphorylierungen gefunden. Die bioinformatische Analyse dieser Modifikationen erlaubte die Identifizierung von vielen noch unbekannten IAV-regulierten Proteinkinasen. Die Rolle dieser Kinasen bei der IAV Infektion soll mittels "gain-of-function" und auch "loss-of-function" Experimenten untersucht werden. Parallel dazu soll auch die funktionelle Relevanz von Phosphorylierungen auf viralen Proteinen untersucht werden. Dabei wird die Strategie der reversen Genetik verwendet, bei der Phosphorylierungsstellen mutiert werden, um nachher mittels eine Multi-Plasmidsystems wieder rekombinante Viren herzustelllen und zu charakterisieren. Diese Arbeiten werden zeigen, ob die entdeckten Modifikationen das Wachstum der Viren fördern oder als Teil der antiviralen Zellantwort hemmen. Das anspruchsvolle Projekt beinhaltet eine grosse Bandbreite von unterschiedlichen Methoden im Bereich der Biochemie, Molekularbiologie und Virologie.

Ihr Profil:
Sie haben den Master oder einen vergleichbaren akademischen Abschluss. Sie sind selbstmotiviert und ehrgeizig und interagieren innerhalb einer international zusammengesetzten Arbeitsgruppe. Es handelt sich um eine Promotionsstelle (beinhaltet also Lehrtätigkeit und eigene wissenschaftliche Weiterbildung gemäß § 2 WissZeitVG und § 65 HHG).

Wir bieten:
Das Institut (http://www.uni-giessen.de/cms/fbz/fb11/institute/biochemie/forschungbiochemie/agschmitz) ist sehr gut ausgestattet und bietet die Möglichkeit in einem interaktiven und dynamischen Umfeld zu arbeiten. Es herrscht eine kreative Arbeitsatmosphäre und es bestehen zahlreiche Kontakte und Kollaborationen mit ausländischen Arbeitsgruppen.
Methoden: Das anspruchsvolle Projekt beinhaltet eine grosse Bandbreite von unterschiedlichen Methoden im Bereich der Biochemie, Molekularbiologie und Virologie.
Anfangsdatum: 27. November 2017
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung: E13 / 65 %
Papers: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=schmitz+ml+Not+rock+Not+children+Not+aarhus+Or+Lienhard+Schmitz
Sonstiges: Die Justus-Liebig-Universität Gießen ist ein eine familiengerechte Hochschule und strebt einen höheren Anteil von Frauen in der Wissenschaft an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Bewerbungen Schwerbehinderter werden - bei gleicher Eignung - bevorzugt. Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen sowie zwei Empfehlungsschreiben richten Sie bitte bis 07.12.2017 an:

Prof. M.L. Schmitz
Biochemical Institute
Friedrichstrasse 24
35392 Giessen (Germany)
e-Mail: lienhard.schmitz@biochemie.med.uni-giessen.de

Wir bitten, Bewerbungen per Mail zu schicken oder wenn per Post, nur in Kopie, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Archiv-Übersicht