Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 12618

Angebotsdatum: 8. Januar 2018
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Biologie > Sonstiges
Titel des Themas: eine wissenschaftliche Mitarbeiterin oder ein wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorandin oder Doktorand) für das Aufgabengebiet Stammzellenforschung

Institut: Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Adresse:
Prof. Edda Tobiasch
Grantham-Allee 20
53757 Sankt Augustin
Tel.: +49 2241 865 576   Fax.:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Homepage: http://www.h-brs.de/de/stellenangebote
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) ist eine dynamische, international geprägte und
forschungsstarke Hochschule. Mitten im lebenswerten Rheinland studieren 9.000 junge
Menschen aus rund 100 Nationen in 33 teils englischsprachigen Studiengängen.

Der Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften am Standort Rheinbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Umfang von 19 Stunden und 55 Minuten wöchentlich

eine wissenschaftliche Mitarbeiterin oder einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (Doktoran-din oder Doktorand) für das Aufgabengebiet Stammzellenforschung

Dieses vom BMBF geförderte Projekt zielt auf die Untersuchung eines neu synthetisierten Cathepsin Inhibitors und seines Einflusses auf den Knochenmetabolismus, um seine Wirksamkeit als zu-künftiges Medikament gegen Osteoporose zu testen.

Das Aufgabengebiet umfasst:
• Untersuchung des Einflusses neuer
Cathepsin K Inhibitoren (Cat K I) auf
den Knochenstoffwechsel
• Osteoblasten-Differenzierung und
Etablierung der Osteoklasten-
Differenzierung
• Vergleich des Einflusses des Cat K I
auf die Osteoblasten- und Osteoklasten- Differenzierung und –Funktion in vitro
mittels Zellen von gesunden und
Osteoporose-erkrankten Spendern
• Untersuchungen zur Interaktion von
Osteoblasten und Osteoklasten u.a.
mittels Ko-Kultivierung von
Osteoblasten und Osteoklasten mit und
ohne des Einfluss des neuen Cat K I
• Aufklärung der involvierten
Signaltransduktionswege

Die Aufgabenstellung erfordert:
• ein abgeschlossenes wissenschaftliches
Hochschulstudium auf Diplom-/Master-
Ebene im Fach Biologie oder einem
vergleichbaren Studienfach
• hervorragende Kenntnisse in Molekular-
und Zellbiologie
• Erfahrung in Stammzellbiologie ist von
Vorteil
• Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit
anderen Forschungsgruppen und
Kooperationspartnern
• sehr gute Englischkenntnisse
• Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und
Eigeninitiative

Wir bieten Ihnen:
• eine anspruchsvolle, vielseitige
und selbstständige Tätigkeit
• ein intellektuell stimulierendes und
inspirierendes Arbeitsumfeld
• flexible Arbeitszeiten
• die Möglichkeit, ein Jobticket zu
erwerben

Die Stelle ist bis zum 30.06.2020 befristet. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L zzgl. der üblichen Sozialleistungen im öffentlichen Dienst.

Die H-BRS tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht und werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Auskünfte über die Stelle erteilt Ihnen gerne Prof. Dr. Edda Tobiasch unter der Telefonnummer +49 2241 865 576.

Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 29.01.2018 über unser Online-Formular unter www.h-brs.de/de/stellenangebote zu.
Methoden:
Anfangsdatum: 1. Februar 2018
Geschätzte Dauer: 30.06.2020
Bezahlung: EG 13 TV-L
Papers:
Sonstiges:

Archiv-Übersicht