Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 12792

Angebotsdatum: 12. April 2018
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Humanmedizin > Immunologie
Titel des Themas: Therapeutische Ziele zur Reduktion der pathologischen Angiogenese bei GVHD und Tumorwachstum nach Stammzelltransplantation

Institut: Charité Univeristätsmedizin, Medizinische Klinik m. S. Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie
Adresse:
Dr. rer. nat. Katarina Riesner
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
Tel.: 030 450/513486   Fax.:
Bundesland: Berlin
Homepage: http://https://haema-onko-cvk.charite.de/forschung/experimentelle_forschung/ag_penack/
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Im Rahmen des von der Deutschen Krebshilfe geförderten Forschungsprojekts "Therapeutische Ziele zur Reduktion der pathologischen Angiogenese bei GVHD und Tumorwachstum nach Stammzelltransplantation" suchen wir eine/n hochmotivierte/n und -engagierte/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (Doktorand/in).

Die Arbeitsgruppe "Experimentelle Stammzelltransplantation" an der Medizinischen Klinik m.S. Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie der Charité Berlin arbeitet an der Aufklärung biologischer Mechanismen der akuten Graft-versus-Host-Krankheit (GVHD) und des Tumorwachstums nach hämatopoetischer Stammzelltransplantation (HSZT) sowie an der präklinischen Entwicklung neuer Strategien zur Prävention und Behandlung dieser. Besonders im Fokus steht dabei das Endothel sowie assoziierte Mechanismen wie Angiogenese, Lymphangiogenese und Endothelaktivierung und -schaden.
Methoden: Im Rahmen der Promotionsarbeit:
- Planung und Durchführung von Tierexperimenten im Bereich der experimentellen Knochenmarkstransplantation (u.a. auch mit transgenen Tieren)
- in vivo und in vitro Analysen von physiologischer und pathologischer Angiogenese und Endothelfunktion
- CRISPR Cas induzierte Gen Deletionen zur Untersuchung der Endothelfunktion in vitro
- weitergehende Analysen der Endothelfunktion auf RNA-,DNA-, Protein- und Funktionsebene (u.a. mechanische und metabolische Messungen)
- Gewebsschnitte und andere immunhistologische Techniken, Fluoreszenz- und Konfokalmikroskopie
- Durchflusszytometrie
- Zellkultur

- Datenanalyse
- Mitwirkung an organisatorischen Abläufen und Interaktion mit Kooperationspartnern
- Publikationen
Anfangsdatum: 12. April 2018
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung: E13, 65 % nach TVöD VKA-K
Papers: Initiation of acute graft-versus-host disease by angiogenesis. Riesner K, Shi Y, Jacobi A, Kraeter M, Kalupa M, McGearey A, Mertlitz S, Cordes S, Schrezenmeier J.F, Mengwasser J, Westphal S, Perez-Hernandez D, Schmitt C, Dittmar G, Guck J, Penack O. Blood. 2017 Apr 6;129(14):2021-2032
Sonstiges: Wir würden uns folgendes Profil wünschen:

- Sehr guter Abschluss eines Hochschulstudiums im Bereich der Biologie, Biomedizin, Biochemie oder Biotechnologie oder verwandter Disziplinen

- Sehr gute Kenntnisse molekularbiologischer und biochemischer Standardtechniken
- Fundierte Kenntnisse und Erfahrung im Bereich der Immunologie und der Arbeitstechniken
- Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Angiogenese/Endothel
- Tierexperimentelle Erfahrung
- Expertise/Kenntnisse in den folgenden Gebieten sind nicht vorausgesetzt, aber von Vorteil: Tumorimmunologie, HSZT, Durchflusszytometrie, Metabolomics, Zellmechanik

- persönliche, methodische und soziale Kompetenzen:
- Wir suchen engagierte und flexible Persönlichkeiten mit starker Motivation und Freude am Forschen, Verantwortungsgefühl und Teamfähigkeit. Hohe Genauigkeit und Verlässlichkeit im experimentellen Arbeiten, sowie sehr gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten sind für Sie selbstverständlich.
- Eine selbstständige Arbeitsweise nach Einarbeitung, genaue Dokumentation aller Arbeitsschritte, Bereitschaft neue Techniken zu etablieren, Datenanalysen, selbstständige Recherchen, sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, sowie ausgezeichnete EDV-Kenntnisse werden vorausgesetzt.

Archiv-Übersicht