Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 12824

Angebotsdatum: 14. Mai 2018
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Biologie > Mikrobiologie
Titel des Themas: Innovative Verfahren zur Enzymimmobilisierung

Institut: Institut für Molekulare Enzymtechnologie, HHU Düsseldorf, FZ-Jplich
Adresse:
Dr. rer. nat. Ulrich Krauss
Wilhelm Johnen Strasse
52426 Jülich
Tel.: ++492461612939   Fax.:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Homepage: http://www.iet.uni-duesseldorf.de/
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: In der Biokatalyse/Enzymtechnologie Forschung am Institut für Molekulare Enzymtechnologie (IMET), der Heinrich Heine Universität Düsseldorf werden interdisziplinärere Forschungsrichtungen wie z.B. Mikrobiologie, Molekularbiologie, Biochemie, Biotechnologie und synthetische Biologie kombiniert.
Im Rahmen kooperativer Forschungsprojekte sollen zentrale Zukunftsthemen der Bioökonomie wie „Ressourceneffizienz“, „neue Rohstoffe“ und „Gesundheitsförderung“ vorangetrieben werden. Hierzu wurden u.a. in den letzten Jahren innovative neue Konzepte zur Ressourcen-sparenden Gewinnung von Enzymimmobilisaten entwickelt, welche nun in einem weiterführenden Projekt evaluiert und angewandt werden sollen.
Das Institut für Molekulare Enzymtechnologie sucht dazu:

• 1 Doktoranden/in mit
• mindestens „gutem“ (2.0) Masterabschluss (MSc, MA, MTech)
• der Fachrichtung Biologie, Biochemie, Chemie, Biotechnologie, oder vergleichbar

Thema: Realisierung und Evaluierung innovativer Immobilisierungsmethoden

Details zum Projekt, Anforderungen und Infos zum Bewerbungsprozess sind auf unserer Homepage verlinkt:

http://www.iet.uni-duesseldorf.de/service-aktuelles/aktuelles-service/open-phd-position-april-2018.html

Unser Institut gehört zur Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, befindet sich jedoch auf dem Campus des renommierten Forschungszentrum Jülich (Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft) in Jülich, einem Forschungsstandort mit ca. 5900 Mitarbeiter/innen im Dreieck zwischen Aachen, Köln und Düsseldorf. Wir sind sowohl mit Arbeitsgruppen der Uni Düsseldorf als auch innerhalb der Institute für Bio- und Geowissenschaften (IBG-1) des Forschungszentrum Jülich vernetzt. Außerdem bestehen langjährige erfolgreiche Kooperationen zu anderen Universitäten.

Neugierig? Wir freuen uns auf ihre Bewerbung - bitte nur gemäß unserer Instructions, um die Bewerbungen besser zuordnen und vergleichen zu können. Herzlichen Dank im Voraus für ihr Verständnis und ihre Mithilfe!
Methoden: Protein Engineering, Molekularbiologie, Mikrobiologie, Analytik (Enzymassays, Spektroskopie, Chromatographie: HPLC, GC),
Anfangsdatum: 14. Mai 2018
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung: EG13, 50%
Papers: 1: Krauss U, Jäger VD, Diener M, Pohl M, Jaeger KE. Catalytically-active inclusion bodies-Carrier-free protein immobilizates for application in biotechnology and biomedicine. J Biotechnol. 2017. 258:136-147.

2. Diener R, Kopka B, Pohl M, Jaeger KE, Krauss, U. Fusion of a coiled‐coil domain facilitates the high-level production of catalytically active enzyme inclusion bodies. ChemCatChem. 8: 142-152

3: Kloss R, Limberg MH, Mackfeld U, Hahn D, Grünberger A, Jäger VD, Krauss U, Oldiges M, Pohl M. Catalytically active inclusion bodies of L-lysine decarboxylase from E. coli for 1,5-diaminopentane production. Sci Rep. 2018. 8:5856.

4: Kopka B, Diener M, Wirtz A, Pohl M, Jaeger KE, Krauss U. Purification and simultaneous immobilization of Arabidopsis thaliana hydroxynitrile lyase using a family 2 carbohydrate-binding module. Biotechnol J. 2015. 10:811-9.
Sonstiges:

Archiv-Übersicht