Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 13057

Angebotsdatum: 23. November 2018
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Biologie > Zellbiologie
Titel des Themas: Metabolismus und Blutgefäße im Zebrafisch

Institut: Vaskuläre Biologie
Adresse:
Prof. Jens Kroll
Ludolf-Krehl-Str. 13-17
68167 Mannheim
Tel.: 0621 383 71455   Fax.:
Bundesland: Baden-Württemberg
Homepage: http://https://www.umm.uni-heidelberg.de/ag/grk1874/
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Am European Center for Angioscience (ECAS) sind in der Arbeitsgruppe “Metabolismus und Mikrovaskuläre Dysfunktion“ (Leiter: Prof. Dr. Jens Kroll) der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg ab dem 01. Dezember 2018 bzw. ab dem 1.1.2019 im Rahmen des Internationalen Graduiertenkollegs DIAMICOM folgende Stelleb zu besetzen:

2x naturwissenschaftliche(r) Doktorand(in) (nach TVL13/65%, Dr. rer. nat./Dr. sc. hum.)

Unsere Arbeitsgruppe untersucht zelluläre und molekulare Mechanismen der Entwicklung und Funktion verschiedener Organe im Zebrafisch. Ein besonderer Schwerpunkt der Arbeiten liegt dabei auf der Funktion von Glukose- und Lipidabhängigen Stoffwechselwegen und deren Einfluss auf die Blutgefäße, die Nieren und die Augen im Rahmen des Diabetes mellitus (siehe u.a. Hitzel et al. Nat. Commun. 2018, She et al. Molecular Metabolism 2018, Wiggenhauser et al. JoVE 2017, Heckler et al. IJMS 2017, Sharma et al. Sci. Reports 2016, Jörgens et al. Diabetes 2015;; Schäker K et al. J Biol Chem 2015). Das Ziel des Projekts ist es, Stoffwechselwege, die die Entwicklung diabetischer Komplikationen fördern, im Zebrafisch zu charakterisieren und deren molekularen Funktionen aufzuklären. Dabei sollen mehrere Zebrafischmutanten mittels CRISPR/Cas hergestellt und charakterisiert werden.
In der international ausgerichteten Arbeitsgruppe am Standort Mannheim der Universität Heidelberg ist ein sehr breites Methodenspektrum (Molekularbiologie, Zellbiologie, Biochemie, CRISPR/Cas Mutagenese, Imaging, Zebrafisch) etabliert und die Arbeitsgruppe ist in eine exzellente Forschungsinfrastruktur eingebettet. Das sind u.a. der SFB1118 „Reaktive Metabolite als Ursache diabetischer Folgeschäden“ und die internationale Graduiertenschule DIAMICOM „Diabetic Microvascular Complications“. Die Stelle ist im Rahmen von DIAMICOM zu besetzen und schließt die Aufnahme in die Graduiertenschule DIAMICOM und die Integration in das breite Lehrproprogramm (u.a. Vorlesungen, Seminare, Praktika, jährlich stattfindende Summer/Autum Schools, möglicher Forschungsaufenthalt in Groningen/NL) mit ein.

Für die Stelle erwarten wir Bewerber/innen mit einem naturwissenschaftlichen Abschluss (Diplom/Master) und mit Freude und Begeisterung am wissenschaftlichen Arbeiten sowie überdurchschnittliches Engagement.

Ihre Bewerbung (per E-mail) richten Sie bitte an:

Prof. Dr. Jens Kroll
Head Metabolism and Microvascular Dysfunction group
European Center for Angioscience (ECAS)
Dept. of Vascular Biology&Tumor Angiogenesis
Medical Faculty Mannheim
Heidelberg University
Ludolf-Krehl-Str. 13-17
68167 Mannheim
Germany
Email: jens.kroll@medma.uni-heidelberg.de


Mannheim, den 25. Septzember 2018
Methoden: Molekularbiologie, Zellbiologie, Biochemie, CRISPR/Cas Mutagenese, Imaging, Zebrafisch
Anfangsdatum: 1. Dezember 2018
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung: TVL 13/65%
Papers: Hitzel et al. Nat. Commun. 2018, She et al. Molecular Metabolism 2018, Wiggenhauser et al. JoVE 2017, Heckler et al. IJMS 2017, Sharma et al. Sci. Reports 2016, Jörgens et al. Diabetes 2015;; Schäker K et al. J Biol Chem 2015
Sonstiges:

Archiv-Übersicht