Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 13077

Angebotsdatum: 11. Oktober 2018
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Humanmedizin > Anästhesie/Intensivmedizin
Titel des Themas: Einfluß von Diabetes und Hyperglykämie auf ischämische Fernkonditionierung (remote ischemic preconditioning, RIPC)

Institut: Klinik für Anästhesiologie
Adresse:
Dr. rer. nat. Annika Raupach
Moorenstrasse 5
40225 Düsseldorf
Tel.: 0211-81-15737   Fax.:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Homepage:
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Da die Herzkreislauferkrankungen weltweit zu den Haupttodesursachen gehören, ist es von enormer Bedeutung, ihre Konsequenzen, wie z. B. myokardiale Ischämie-Reperfusionsschäden, zu minimieren. Eine effektive Möglichkeit, das Herz zu schützen, stellt die Präkonditionierung dar, zu der auch die ischämische Fernkonditionierung (remote ischemic preconditioning, RIPC) zählt. Es existieren erste Hinweise, dass die protektiven Effekte von RIPC bei diabetischen Patienten vermindert oder sogar vollständig aufgehoben sind.
Im Rahmen dieses Projekts soll an einem Ratten-Modell (in vivo und im isolierten Herz) und einem translationalen Ansatz (Verwendung von humanem Plasma an Rattenherzen) untersucht werden, welche Einflüsse Diabetes und Hyperglykämie auf den kardioprotektiven Effekt von RIPC haben. Dies wird zum einem histologisch und hämodynamisch direkt am Herzen untersucht und zum anderen werden die beteiligten Signalwege im Herzgewebe molekularbiologisch analysiert.
Voraussetzungen:
- abgeschlossenes Tiermedizinstudium
- Bereitschaft zum tierexperimentellen Arbeiten
- für die Dauer des Projekts sind ca. 2 Jahre angedacht
- mindestens 2 Arbeitstage/Woche
- Beginn möglichst im Januar 2019

Wir bieten:
- ein klar beschriebenes Projekt zu einer aktuellen und klinisch hoch relevanten Fragestellung mit etablierten Methoden
- sehr gute persönliche und wissenschaftliche Betreuung durch ein Team von Humanmedizinern und Naturwissenschaftlern
- Beteiligung an Veröffentlichungen und Vorstellungen des Projekts
Methoden: - Etabliertes Tiermodell an der Ratte (in vivo, isoliert perfundiertes Herz, Plasmaisolation und –transfer)
- Diabetesinduktion
- Histologie (Infarktgrößenbestimmung) und Molekularbiologie (Western blot Analyse, RT-PCR)
Anfangsdatum: 11. Oktober 2018
Geschätzte Dauer: ca. 2 Jahre
Bezahlung: leider nicht möglich
Papers: Heinen A. et al., J Transl Med. 2018 Apr 27;16(1):112. doi: 10.1186/s12967-018-1480-0.
Sonstiges:

Archiv-Übersicht