Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 13199

Angebotsdatum: 18. Dezember 2018
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Physik > Angewandte Physik
Titel des Themas: Simulationsgesteuerte Entwicklung von Kathodenmaterialien durch Dotierung

Institut: Forschungszentrum Jülich
Adresse:
Frau Alissa Aarts
Wilhelm-Johnen-Straße
52428 Jülich
Tel.:    Fax.:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Homepage: http://www.fz-juelich.de/SharedDocs/Stellenangebote/_common/dna/2018-420-DE-IEK-1.html?nn=718260
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Das Institut für Energie- und Klimaforschung - Werkstoffsynthese und Herstellungsverfahren (IEK-1) bietet eine dynamische und internationale Arbeitsumgebung. Wir entwickeln Materialien und Komponenten für fortschrittliche Energiewandler und Hochleistungsspeicher (insbesondere oxidkeramische Brennstoffzellen, Festkörper-Batterien, Wärmedämmschichten für Gasturbinen und Gastrennmembranen). Den Schwerpunkt bilden anorganische Materialien, die als Funktionsschichten aus Pulvern oder über die Gasphase prozessiert werden. Unsere Arbeit beinhaltet die schnelle Übertragung der wissenschaftlichen Resultate und der entwickelten Technologien in die Industrie.

Verstärken Sie diesen Bereich zum 01.02.2019 als

Doktorand (w/m) für das Thema "Simulationsgesteuerte Entwicklung von Kathodenmaterialien durch Dotierung"

Ihre Aufgaben:

In diesem Projekt werden Kathodenmaterialien für Li-Ionen-Batterien durch Dotierung oder Substitution mit Nicht-Übergangs- und Übergangsmetallkationen speziell für die Anwendung in Festkörperbatterien entwickelt. Ziel ist es, die mechanische, chemische und thermische Stabilität sowie die ionische und elektronische Leitfähigkeit der Kathodenmaterialien zu verbessern.

Ihre Aufgaben umfassen dabei im Wesentlichen die

Anwendung von ab-initio-basierten Ansätzen (wie DFT, AIMD, ab-initio-Thermodynamik und Kinetik), um eine schnelle und zuverlässige Vorauswahl von Dotierstoffen zu ermöglichen; durch die Anwendung dieser Ansätze wird eine deutliche Beschleunigung der Suche nach neuen Materialien und Minimierung des Synthese-Aufwands erreicht
Synthese der vielversprechendsten, durch Simulation vorhergesagten, dotierten Kathodenmaterialien und Charakterisierung ihrer fundamentalen Eigenschaften (z. B. Phasenreinheit, Sinterfähigkeit, Volumenexpansion und Leitfähigkeit)

Ihr Profil:

erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der Materialwissenschaften, Physik oder Chemie mit guter Abschlussnote
Vorkenntnisse in Quantenmechanik und / oder Quantenchemie und / oder Modellierung
fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift
ein hohes Maß an Teamfähigkeit und Flexibilität sowie die Bereitschaft zu großem Engagement

Unser Angebot:

dynamisches und internationales Arbeitsumfeld im Forschungszentrum Jülich in einem anerkannten Forschungsteam mit hervorragender technischer Infrastruktur
Promotion an der RWTH Aachen, Teilnahme an HITEC (Graduiertenschule für Energie- und Klimaforschung: http://www.hitec-graduate-school.de/)
Möglichkeit der Teilnahme an internationalen Konferenzen
eine zunächst auf 3 Jahre befristete Stelle
Vergütung analog der Entgeltgruppe 13 (50 %) des Tarifvertrags des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund). Eine über die Grundvergütung hinausgehende Vergütung ist ggf. möglich.

Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 13.01.2019 über unser Online-Bewerbungsportal online.

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2018-420: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.
Methoden:
Anfangsdatum: 18. Dezember 2018
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung: TVöD E-13 (50%)
Papers:
Sonstiges:

Archiv-Übersicht