Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 13214

Angebotsdatum: 8. Januar 2019
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Biologie > Sonstiges
Titel des Themas: alternative Mechanismen der ß-Laktamresistenz bei Staphylococcus aureus

Institut: Robert Koch-Institut
Adresse:
Frau Brandt
Burgstraße 37
38855 Wernigerode
Tel.:    Fax.:
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Homepage: http://www.rki.de
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Das Robert Koch-Institut (RKI) wurde im Jahre 1891 gegründet. Damit ist es eines der ältesten biomedizinischen Forschungsinstitute weltweit.

Heute ist das RKI das nationale Public Health Institut mit über 1.150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, einer exzellenten Forschungsinfrastruktur und modernen Arbeitsprozessen.

Wir suchen für das Fachgebiet 13 „Nosokomiale Infektionserreger und Antibiotikaresistenzen“ in der Abteilung 1 „Infektionskrankheiten“ ab 1. März 2019 befristet für bis zu drei Jahre eine/-n

Doktorandin/Doktoranden
(65%, Entgeltgruppe 13 TVöD).

Hierbei handelt es sich um eine Teilzeitposition, die es Ihnen unabhängig von Ihrer Arbeitszeit ermöglicht, Ihre Doktorarbeit anzufertigen.

Arbeitsort ist Wernigerode.

Ihre Aufgaben
Im Rahmen des Projekts sollen alternative Mechanismen der ß-Laktamresistenz bei Staphylococcus aureus untersucht werden. Dies umfasst:
• Phänotypische Charakterisierung bakterieller Isolate bezüglich ihrer Empfindlichkeit gegenüber ß-Laktam-Antibiotika
• Genotypische Charakterisierung bakterieller Isolate mittels verschiedener molekularer Methoden inkl. Ganzgenomsequenzierung
• Identifizierung bisher unbekannter Polymorphismen mit statistisch signifikanter Assoziation zur ß-Laktam-Resistenz mittels Genomweiter Assoziationsstudien (bakterielle GWAS) und anderer bioinformatischer Methoden
• Validierung von potentiell Resistenz-assoziierten Polymorphismen unter Verwendung bioinformatischer und molekularbiologischer Techniken

Ihr Profil
• Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Universitätsdiplom, Staatsexamen) der Biologie, Biochemie, Medizin, Veterinärmedizin oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit Zulassung/Berechtigung zur Promotion
• Erfahrungen mit mikrobiologischem Arbeiten und im Umgang mit Infektionserregern
• Laborerfahrungen in Molekularbiologie und/oder Zellbiologie
• Kenntnisse von Linux (Bash) und Python sind von Vorteil
• Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Deutsch C2 (exzellente Kenntnisse), Englisch mindestens C1 (fortgeschrittene Kenntnisse)

Sie können sich flexibel auf Veränderungen und Neuerungen einstellen. Dabei verlassen Sie alte Denkpfade, um neue, ungewöhnliche Problemlösungen zu finden. Sachverhalte stellen Sie übersichtlich und anschaulich dar und argumentieren präzise und sachlich. Sie erkennen den eigenen Entwicklungs- und Lernbedarf, können Kritik annehmen und sachlich reflektieren. Es ist für Sie selbstverständlich, Ihre Kolleginnen und Kollegen unabhängig von der Hierarchieebene respektvoll zu behandeln.


Ihre Fragen zum Arbeitsplatz richten Sie bitte an:
Dr. Birgit Strommenger
Telefon: +49 30 18754 - 4260
E-Mail: StrommengerB[at]rki.de

Dr. Stephan Fuchs
Telefon: +49 30 18754 - 4338
E-Mail: FuchsS[at]rki.de


Das RKI befindet sich mitten in der Altstadt von Wernigerode. Ein modernes Laborgebäude und eines der ältesten Häuser der Stadt bilden gemeinsam eine inspirierende Arbeitsumgebung. Die »Bunte Stadt am Harz« ist ein architektonisches Kleinod mit hohem Freizeit- und Kulturwert, Bildungsstätte für mehr als 3.000 Studierende sowie ein starker Forschungs- und Wirtschaftsstandort.

Unseren Beschäftigten bieten wir flexible Arbeitszeiten und Arbeitsformen, eine aktive Gesundheitsförderung und Unterstützung bei der Balance zwischen beruflichen und privaten Anforderungen.

Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung. Verschiedene Formen der Teilzeitbeschäftigung sind grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt:

www.interamt.de unter der StellenID 483049/Kennziffer 111/18 bis zum 16. Januar 2019.

Bewerbungen auf anderen Wegen nehmen wir nicht entgegen.

Ihre Fragen zum Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an:
Katharina Brandt
Telefon: +49 30 18754 - 2812
E-Mail: BrandtK[at]rki.de

Weitere Informationen über uns finden Sie unter www.rki.de.
Methoden:
Anfangsdatum: 1. März 2019
Geschätzte Dauer: 36 Monate
Bezahlung: Entgeltgruppe 13 TVöD
Papers:
Sonstiges: Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt:

www.interamt.de unter der StellenID 483049/Kennziffer 111/18 bis zum 16. Januar 2019.

Bewerbungen auf anderen Wegen nehmen wir nicht entgegen.

Archiv-Übersicht