Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 13277

Angebotsdatum: 4. Februar 2019
Art der Stelle: Doktorarbeit / Diplomarbeit
Fachgebiet: Biologie > Zellbiologie
Titel des Themas: Molekulare Mechanismen der neuronalen Entwicklungsstörung PURA Syndrom

Institut: Helmholtz Zentrum München und Universität Ulm
Adresse:
Prof. Dierk Niessing
HMGU, Ingolstädter Landstr. 1,
85764 Neuherberg
Tel.:    Fax.:
Bundesland: Bayern
Homepage: http://https://www.uni-ulm.de/pharmbio und http://helmholtz-muenchen.de/stb/niessing
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Im Rahmen eines internationalen Forschungsprojektes zum Verständnis der molekularen Grundlagen einer neuronalen Entwicklungsstörung, dem sogenannten PURA-Syndrom, soll eine Doktorarbeit vergeben werden.
Idealerweise haben Sie Erfahrung mit humanen/murinen Zellkulturen, Immunfluoreszensmikroskopie, in Biochemie und Molekularbiologie. Teamworking ist Voraussetzung für eine Integration in unser Team.
Ziel der Arbeit ist eine detaillierte vergleichende Analyse von Patientenzellen mit gesunden Zellen, um Unterschiede in der Differenzierung, Genexpression und Stoffwechsel zu erkennen. Wir forschen in enger Zusammenarbeit mit der internationalen Patientenvereinigung PURA-Syndrome Foundation (https://www.purasyndrome.org), erhielten kürzlich den Care-for-Rare Science Award 2018 für unsere Arbeiten zum PURA-Syndrom und haben zum Ziel, mit Hilfe der gewonnenen molekularen Erkenntnisse, Therapieansätze für PURA-Patienten zu entwickeln. Die ausgeschriebene Doktorarbeit soll hierzu einen signifikanten Beitrag leisten.
Methoden: - Etablierung von iPSC-Zellen aus Patientenfibroblasten
- genetische Modifikation von iPS-Zellen
- Differenzierung von iPS-Zellen in Neuronen
- immunohistochemische Charakterisierung von Zellen
- Vergleichende Translationsanalysen von Neuronen (Wildtyp versus PURA z.B. mittels SUnSET- oder PLA-Techniken)
- vergleichende Metabolom-Analysen von Neuronen
- Ko-Immunopräziitation und BioID.
Anfangsdatum: 15. April 2019
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung: TVöD EG 13 50% + 15%
Papers: Weber et al. Elife. 2016 Jan 8;5. pii: e11297. doi: 10.7554/eLife.11297.
Reijnders et al. J Med Genet. 2018 Feb;55(2):104-113. doi: 10.1136/jmedgenet-2017-104946
Sonstiges: Die Arbeit findet in unserem Labor am Institut für Strukturbiologie des Helmholtz Zentrum München und in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Stammzellforschung des Helmholtz Zentrums statt. Die Stelle wird jedoch über unser Institut für Pharmazeutische Biotechnologie der Universität Ulm finanziert. Weitere Details erfahren Sie gerne auf Anfrage. Bewerbungen werden nur über das offizielle Bewerbungsportal angenommen:
https://stellenangebote.uni-ulm.de/jobposting/b7f80df20c60689a68186e2fb0db35d2dbac6eaf
Es gilt der offizielle Ausschreibungstext der Universität Ulm

Archiv-Übersicht