Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 13315

Angebotsdatum: 23. Februar 2019
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Physik > Materialphysik
Titel des Themas: Doktorand (w/m/d) im Bereich der Beschichtungsentwicklung

Institut: Forschungszentrum Jülich
Adresse:
Frau Dresen
http://www.fz-juelich.de
52428 Jülich
Tel.: 0306618056   Fax.:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Homepage: http://www.fz-juelich.de/SharedDocs/Stellenangebote/_common/dna/2019D-107-DE-IEK-1.html?nn=363560
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Das Institut für Energie- und Klimaforschung - Werkstoffsynthese und Herstellungsverfahren (IEK-1) - entwickelt Materialien und Komponenten für fortschrittliche Energiewandler und Hochleistungsspeicher (insbesondere Brennstoffzellen, Festkörper-Batterien, Schutzschichten für Gasturbinen, und Gastrennmembranen). Den Schwerpunkt bilden anorganische Materialien. Die Forschungs- und Entwicklungsarbeit beinhaltet die schnelle Übertragung der wissenschaftlichen Resultate und der entwickelten Technologien in die Anwendung.


Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Doktorand (w/m/d) im Bereich der Beschichtungsentwicklung
Ihre Aufgaben:

Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit einem namhaften Hersteller von Fluggasturbinen sollen Beschichtungssysteme primär für additiv gefertigte Bauteile entwickelt werden. Dabei werden moderne thermische Spritzverfahren zum Einsatz kommen. Bei den zu untersuchenden Verfahren spielt besonders die Abscheidung feiner Spezies aus schnellen Gasströmungen eine große Rolle. Die abgeschiedenen Schichten werden detailliert hinsichtlich Schichtdickenverteilung und Mikrostruktur untersucht. Es soll dann ein Verständnis der Abscheideprozesse erarbeitet werden, wobei auch Fluiddynamiksimulationen eingesetzt werden. Mit diesem Verständnis werden optimierte Schichtsysteme hergestellt, die auch unter realitätsnahen Bedingungen (z.B. Brennertests) getestet werden. Hier müssen durch detaillierte Untersuchungen die Schädigungsmechanismen ermittelt werden und gegebenenfalls muss eine weitere Optimierung erfolgen. Zum Ende des Projektes wird das beste Verfahren ausgewählt und ein Transfer der gewonnen Beschichtungstechnologie zum industriellen Partner mit begleitet.

Neben der Projektarbeit, zu der auch das Verfassen von Projektberichten gehört, erwarten wir:
das Verfassen von wissenschaftlichen Publikationen
die Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen (inkl. Präsentation Ihrer Forschungsergebnisse)
den intensiven Austausch mit internen und externen Kollegen sowie dem Industriepartner

Ihr Profil:

• Ein mindestens mit der Gesamtnote „gut“ abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Maschinenbau, Physik, Werkstoffwissenschaften oder in einem verwandtem Fach
• Kenntnisse im Bereich Keramik und/oder Beschichtungstechnik sind vorteilhaft
• Hohes Maß an Selbstständigkeit und Bereitschaft zu großem Engagement
• Sehr zuverlässiger und gewissenhafter Arbeitsstil
• Ausgeprägte Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit
• Fundierte Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
• Hohe Flexibilität und großes Engagement

Unser Angebot:

• Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur – optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Promotion
• Eine hochmotivierte Arbeitsgruppe sowie ein internationales und interdisziplinäres Arbeitsumfeld in einer der größten Forschungseinrichtungen in Europa
• Kontinuierliche fachliche Betreuung
• Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken, z.B. durch ein umfangreiches Weiterbildungsangebot
• Vergütung analog der Entgeltgruppe 13 (50 %) des Tarifvertrags des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund).
Informationen zur Beschäftigung als Doktorand/in im Forschungszentrum Jülich finden Sie hier

http://www.fz-juelich.de/portal/DE/Karriere/doktoranden/_node.html

Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.
Methoden:
Anfangsdatum: 1. Mai 2019
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung: Vergütung analog der Entgeltgruppe 13 (50 %) des T
Papers:
Sonstiges:

Archiv-Übersicht