Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 13347

Angebotsdatum: 14. März 2019
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Biologie > Sonstiges
Titel des Themas: Doktorand (m/w/d) Doktorand (m/w/d) am Fachgebiet für Hefegentik und Gärungstechnologie (50% TV-L E13)

Institut: Universität Hohenheim, Institut für Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie
Adresse:
Dr. rer. nat. Daniel Einfalt
Garbenstraße 23
70599 Hohenheim
Tel.: 0711 459 23353   Fax.:
Bundesland:
Homepage: http://https://www.uni-hohenheim.de/stellenangebote
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Unterstützung bei der Erforschung von Bioethanolerzeugungsstrategien aus (ligno-)cellulosehaltigen Rohstoffen mit Fokus auf Aufschlusserfolg und Effizienzsteigerung.

Die Herstellung von Bioethanol auf Basis (ligno-)cellulosehaltiger Rohstoffe wird bereits seit langem als Alternative zu stärkebasierten Rohstoffen diskutiert und wissenschaftlich untersucht. Dadurch könnten Rohstoffe außerhalb des Lebensmittelbereichs für die Erzeugung eines erneuerbaren Energieträgers genutzt werden. Zur Prozessierung (ligno-)cellulosehaltiger Rohstoffe ist ein aufwändiges Aufschlussverfahren anzuwenden, welches in Abhängigkeit des stofflichen und energetischen Einsatzes vor bioökonomische Herausforderungen steht.

Wir bieten eine Teilzeitstelle (50%, TV-L E13) an, zunächst auf 2 Jahre befristet. Bei positiver Eignung wird die Stelle um ein weiteres Jahr verlängert. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.
Methoden: Anforderung:
Abgeschlossenes natur- oder ingenieurwissenschaftliches Studium
Anwendungsorientiertes technisches Know-How
Methodische Kenntnisse von substratcharakterisierenden Analysen
Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Unterschiedliche Aufschlussmethoden sollen angewandt und auf Aufschlusserfolg und Effizienz hin untersucht werden. Dies soll zunächst auf laboranalytischer Basis geschehen und anschließend auf industrierelevanten Maßstab übertragen werden. Für die industrierelevante Umsetzung soll eine neu eingerichtete Anlage für die Verarbeitung von (ligno-)cellulosehaltigen Rohstoffen im 1-2 m³ Maßstab genutzt werden. Ziel ist die Etablierung eines hocheffektiven Aufschlussverfahrens und der Gewinnung von Bioethanol auf Basis unterschiedlicher Stoffsysteme.
Anfangsdatum: 14. März 2019
Geschätzte Dauer: 2-3 Jahre
Bezahlung: TVL E13 50%
Papers:
Sonstiges: Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bitte erstellen Sie eine aussagekräftige Bewerbung mit allen nötigen Leistungsnachweisen Ihres beruflichen und schulischen Werdegangs. Zusendungen unter dem Stichwort "bioethanol" über das Bewerbungsportal der Uni Hohenheim oder per Email in einem pdf-file an:

daniel.einfalt@uni-hohenheim.de

Bewerbungsfrist: 30.04.2019

Archiv-Übersicht