Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 13494

Angebotsdatum: 8. Juli 2019
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Humanmedizin > Biochemie
Titel des Themas: Steroide in Haarwurzeln

Institut: Institut für Biochemie und Molekularbiologie
Adresse:
Prof. Ulrich Schweizer
Nussallee 11
53115 Bonn
Tel.: 022873444   Fax.:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Homepage: http://https://www.ibmb.uni-bonn.de/forschung/ag-schweizer
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, wissenschaftlicher Mitarbeiter
(BiologIN, BiochemikerIN)

Die aus Drittmitteln finanzierte Stelle ist befristet.

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit Wirkung, Transport und Metabolismus von Hormonen. Im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekts soll die Bildung und Umwandlung von Steroidhormonen untersucht werden – besonders im Hinblick auf ihre Rolle bei Haarwachstum und Haarausfall beim Menschen.

Anforderungen:
Interessenten müssen im Bereich der Medizin, Biochemie, Biologie oder vergleich-barer Studienfächer promoviert sein oder die Promotion anstreben. Gesucht wird ein/e hochmotivierte/r Mitarbeiter/in, der/die in der Lage ist, wissenschaftliche Projekte eigenverantwortlich voran zu treiben.
Das Projekt erfordert eine gute Kenntnis biochemischer und molekularbiologischer Arbeitsmethoden und die Bereitschaft und Fähigkeit, mit Zellkulturen und Isotopen zu arbeiten. Erfolgreiche Bewerber können ein hohes Interesse am Themenkreis Biochemie und/oder Endokrinologie vorweisen.

Wir bieten:
Die junge und dynamische Arbeitsgruppe arbeitet an der Schnittstelle zwischen Grundlagenwissenschaften und translationaler Forschung und bietet eine ausgezeichnete Arbeitsatmosphäre bei gleichzeitiger Orientierung auf produktive Fortschritte in unserem Arbeitsgebiet.

Die Vergütung erfolgt nach TV-L. Es besteht die Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets und der Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst (VBL).

Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bitte richten Sie ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen schriftlich oder per¬
e-mail innerhalb 3 Wochen an:
Methoden: Zellkultur, Dünnschichtchromatographie, Molekularbiologie, Isotopenmarkierung
Anfangsdatum: 8. Juli 2019
Geschätzte Dauer: 36 Monate
Bezahlung: TV-L E14 50%
Papers: Estrone sulfate source of estrone and estradiol formation in isolated human hair roots: identification of a pathway linked to hair growth phase and subject to site-, gender-, and age-related modulations.
J Clin Endocrinol Metab. 2014 Apr;99(4):1393-9. doi: 10.1210/jc.2013-2607

Identification of an AR Mutation-Negative Class of Androgen Insensitivity by Determining Endogenous AR Activity.
J Clin Endocrinol Metab. 2016 Nov;101(11):4468-4477 DOI: 10.1210/jc.2016-1990
Sonstiges: mit Prof. HU Schweikert

Archiv-Übersicht