Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 13553

Angebotsdatum: 8. August 2019
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Humanmedizin > Anatomie
Titel des Themas: Interaktion von Kv4-Kanälen mit akzessorischen Calcium-bindenden Proteinen

Institut: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Adresse:
Frau Verena Schulte
Martinistraße 52
20246 Hamburg
Tel.:    Fax.:
Bundesland: Hamburg
Homepage: http://https://www.uke.jobs/sap(bD1kZSZjPTUwMA==)/bc/bsp/kwp/bsp_eui_rd_uc/main.do?action=to_job_details&back=&pinst_guid=0050569B20E31ED9AEA41D4681884FC4
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Zentrum für Experimentelle Medizin - Institut für Zelluläre und Integrative Physiologie

Arbeiten am Puls der Zeit. In einem komprimierten Kosmos, der sich ständig wandelt. Einem Umfeld, in dem Sie selbst viel bewirken können. Weil es Ihnen Freiräume lässt, neu zu denken und Dinge zu verändern.

Das bieten wir
•Ein interdisziplinäres Forschungsumfeld mit Expertise in den verschiedensten Fachrichtungen
•Modernste Labortechnik zur kompetitiven Bearbeitung aktueller Fragestellungen
•Ein innovatives und familienfreundliches Arbeitsumfeld mitten in Hamburg (Kooperationen zur Ferienbetreuung, kostenlose Ferienbetreuung)
•Die Teilnahme an umfangreichen Aus-, Fort- und Weiterbildungs-Programmen unserer UKE-Akademie für Bildung und Karriere und abwechslungsreichen Einführungsveranstaltungen
•Eine attraktive betriebliche Altersversorgung sowie Nutzung vielfältiger und mehrfach ausgezeichneter Gesundheits- und Präventionsangebote

Das erwartet Sie
Am Institut für Zelluläre und Integrative Physiologie erwartet Sie ein hoch motiviertes Team von Wissenschaftlern, die sich mit der Funktion von Ionenkanälen und deren Rolle in der zellulären Erregungsphysiologie befassen. Unsere Forschung konzentriert sich auf die biophysikalischen Eigenschaften und die pharmakologische Beeinflussung spannungsgesteuerter Kalium (Kv)-Kanäle, deren Fehlfunktion zu neuronalen Störungen wie Epilepsie oder zu Herzrhythmusstörungen führen kann. Wir brauchen Sie für die Durchführung eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekts, bei dem die Interaktion von Kv4-Kanälen mit akzessorischen Calcium-bindenden Proteinen aufgeklärt werden soll (Channels 2018, 12:187-200). Dazu sollen Wildtyp- und gezielt mutierte Kanalproteine heterolog exprimiert und elektrophysiologisch sowie fluoreszenzspektroskopisch charakterisiert werden.
Methoden: Zu Ihren Aufgaben gehören die selbstständige Herstellung verschiedener Mutantenkonstrukte (Punktmutanten und Fusionskonstrukte) basierend auf vorhandenen cDNA-Plasmiden, die heterologe Expression dieser Konstrukte und deren elektrophysiologische Charakterisierung kombiniert mit FRET-Messungen, sowie die Analyse der gewonnenen Daten.
Die Position ist im Rahmen eines Drittmittelprojektes mit 65 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit für drei Jahre befristet zu besetzen. Sie bietet die Möglichkeit zur Promotion.
Darauf freuen wir uns
•Sie haben ein naturwissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise Biologie, Biochemie, Chemie, oder ein vergleichbares Fach, erfolgreich abgeschlossen.
•Sie können molekularbiologische Kenntnisse und Fertigkeiten, insbesondere auf dem Gebiet der zielgerichteten Mutagenese, nachweisen.
•Sie haben ein großes Interesse an molekularphysiologischen und biophysikalischen Fragestellungen.
•Sie haben sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse.
•Sie besitzen eine schnelle Auffassungsgabe, arbeiten selbstständig mit hohem Engagement und bringen gleichzeitig Teamfähigkeit mit.
Anfangsdatum: 1. Dezember 2019
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung:
Papers:
Sonstiges:

Archiv-Übersicht