Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 13634

Angebotsdatum: 2. Oktober 2019
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Biologie > Zellbiologie
Titel des Themas: Molekulare Zellbiologie: Analyse der Phagosomenreifung

Institut: Institut für Zellbiologie
Adresse:
Prof. Albert Haas
Ulrich-Haberland-Str. 61A
53121 Bonn
Tel.:    Fax.:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Homepage: http://https://www.zellbiologie.uni-bonn.de/research%20groups/prof.-haas
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Die Arbeitsgruppe “Zellbiologie der Infektion” am Institut für Zellbiologie der Universität Bonn (Prof. Dr. Haas) bietet eine Doktorandenstelle für ein durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft finanziertes Projekt an.

Phagozyten des Immunsystems, z.B. Makrophagen, bilden die erste Abwehrlinie bei einer Infektion mit Mikroorganismen. Phagozyten nehmen die Mikroorganismen in Phagosomen genannte Membrankompartimente auf, die dann mit Endosomen der Zelle fusionieren und letztlich Phagolysosomen bilden. Der Kontakt mit lysosomalen Inhalten führt zum Töten und Abbau der meisten Mikroorganismen und ist somit zentraler Bestandteil der angeborenen Immunantwort. Ihre Aufgabe wird es sein, u.a. in einem zellfreien Modellsystem untersuchen, wie sich die Zusammensetzung der Phagosomenmembran über die Zeit verändert, wie diese Veränderungen die Membranfusion zwischen Phagosomen und Endosomen / Lysosomen beeinflusst und wie die Membranfusion molekular-mechanistisch abläuft.

Wir suchen eine(n) Kandidatin mit sehr gutem Studienabschluss, welcher zur Teilnahme an einem Promotionsverfahren berechtigt, typischerweise einem MSc-Abschluss in Biologie oder Biochemie. Wir erwarten, dass der Kandidat(in) fortgeschrittene Kenntnisse der Biochemie und der Molekularen Zellbiologie hat. Weiter sind straffes, geschicktes und organisiertes Arbeiten, echte wissenschaftliche Neugier und eine angenehme und umgängliche Persönlichkeit zentrale Voraussetzungen für die Position.

Wir bieten die Möglichkeit, mit aktuellen Methoden an einer grundlegenden, wichtigen und spannenden Fragestellung der Zellbiologie, der Infektionsbiologie und Immunologie zu arbeiten und sich methodisch und intellektuell weiter zu entwickeln. Wir bieten eine freundliche und unterstützende Atmosphäre in einem sehr gut etablierten kleinen Labor in einer attraktiven Stadt. Die geplanten Forschungsarbeiten werden im Erfolgsfall mit der Promotion zum/zur Dr. rer. nat. abgeschlossen.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein und hat das Ziel, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, zu erhöhen. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt.
Methoden: Die Methoden, die wahrscheinlich im Zusammenhang mit dieser Promotionsstelle verwendet werden, umfassen die Kultivierung und Infektion von Makrophagen mit Partikeln und Mikroorganismen; die rekonstituierte Fusion biochemisch isolierter Phagosomen und isolierter Endosomen und Lysosomen; (konfokale) Fluoreszenzmikroskopie und Elektronenmikroskopie; Proteinreinigung und –analyse; die Herstellung von Arbeit mit Liposomen; Lipidextraktion und –analyse; die genetische Manipulierung von Gewebekulturzellen. Es sind keine Tierexperimente vorgesehen.
Anfangsdatum: 2. Oktober 2019
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung:
Papers: Jeschke & Haas, Mol Biol Cell 29:452; Jeschke et al., Proc Natl Acad Sci USA 112: 4636; Becken et al., Proc Natl Acad Sci USA 107: 20726.
Sonstiges: Fragen und Bewerbungen bitte an Prof. Dr. Albert Haas per E-Mail: ahaas@uni-bonn.de

Sie sollten Ihrer Bewerbung sowohl eine kurze Erklärung beifügen, warum gerade diese Stelle Sie besonders interessiert und zudem Kopien der relevanten Zeugnisse (Abitur, Bachelor, Master), ein kurzes C.V. und möglichst eine pdf-Kopie Ihrer Masterarbeit.

Archiv-Übersicht