Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 13744

Angebotsdatum: 23. Dezember 2019
Art der Stelle: Doktorarbeit / Diplomarbeit
Fachgebiet: Physik > Materialphysik
Titel des Themas: Physiker/in, Mathematiker/in o. ä. Promotion: Lattice-Boltzmann-Verfahren für Brennstoffzellen und Batterien

Institut: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Adresse:
Frau Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Albert-Einstein-Allee 11
89069 Ulm
Tel.:    Fax.:
Bundesland: Baden-Württemberg
Homepage:
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Starten Sie Ihre Mission beim DLR
Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 8.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzen­forschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche –, die ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns.

Für unser Institut Technische Thermodynamik in Stuttgart und am Helmholtz-Institut in Ulm (HIU) suchen wir eine/n

Physiker/in, Mathematiker/in o. ä.
Promotion: Lattice-Boltzmann-Verfahren für Brennstoffzellen und Batterien
Ihre Mission:
Das Institut für Technische Thermodynamik des DLR forscht auf dem Gebiet effizienter und ressourcenschonender Energiespeicher und Energiewandlungstechnologien der nächsten Generation. Die Abteilung für Computergestützte Elektrochemie entwickelt neue Theorien und Simulationswerkzeuge für Brennstoffzellen und Batterien. Wir nehmen Teil am Exzellenzcluster POLiS für Post-Lithium Batterien und der Graduiertenschule für elektrochemische Energiespeicherung von CELEST. Wir bieten Ihnen den Einstieg in exzellente Spitzenforschung, Raum für eigene Ideen, internationale Sichtbarkeit und Kontakt mit unseren Partnern in Wissenschaft und Industrie.

An der Schnittstelle von Grundlagen und Anwendung erforschen wir in einem interdisziplinären Team physikalisch-chemische Zusammenhänge mit dem Ziel, elektrochemische Technologien für Elektromobilität und stationäre Energiespeicherung weiter zu verbessern.

Ein charakteristisches Merkmal neuer Batterien und Brennstoffzellen sind Transport und Reaktionsprozesse in porösen Strukturen, an denen mehrere Phasen beteiligt sind. Für diese komplexen Vorgänge ist die Entwicklung neuer Modelle und innovativer numerischer Lösungsstrategien erforderlich. Daher suchen wir für die Entwicklung verbesserter Simulationswerkzeuge auf Basis der Lattice-Boltzmann-Methode für PEM-Brennstoffzellen und Post-Lithium-Batterien motivierte Doktoranden mit physikalischem und mathematischem Hintergrund. Ihre Aufgabe besteht in der Entwicklung, Implementierung und Anwendung physikalisch-chemischer Modelle für reaktiven Transport in porösen Elektroden. Die Arbeiten erfordern gute Kenntnisse im Bereich der Programmierung und des wissenschaftlichen Rechnens. Grundlagenwissen in Elektrochemie ist hilfreich, aber nicht erforderlich.

Ihre Qualifikation:
- überdurchschnittlich erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Physik, Mathematik
- gute Programmierkenntnisse in C/C++ oder Matlab
- sehr gute Englischkenntnisse
- Leidenschaft für innovative Forschung

Ihr Start:
Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungs­möglich­keiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungs­frei­räume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personal­politik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Prof. Dr. Arnulf Latz telefonisch unter +49 711 6862-637. Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 45314 sowie zum Bewerbungsweg finden Sie unter www.DLR.de/dlr/jobs/#39058
Methoden:
Anfangsdatum: 23. Dezember 2019
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung:
Papers:
Sonstiges: www.DLR.de/dlr/jobs/#39058

Archiv-Übersicht