Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 13766

Angebotsdatum: 24. Januar 2020
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Physik > Experimentelle Physik
Titel des Themas: Doktorandin / Doktorand (m/w/d) für Lidar- Windmessungen innerhalb des Projekts AMUN

Institut: Leibniz-Institut für Atmosphärenphysik
Adresse:
Frau Angelika Kurreck
Schlossstr. 6
18225 Kühlungsborn
Tel.: 038293 68-410   Fax.: 038293 68-50
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Homepage: http://www.iap-kborn.de/jobs
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Am IAP ist in der Abteilung Optische Sondierungen und
Höhenforschungsraketen eine für drei Jahre befristete Stelle (66% einer vollen Stelle
mit Option auf 75%) für eine/n Doktorand/in (m/w/d) zu besetzen. Die Vergütung richtet
sich nach dem TV-L und erfolgt bis zur EG 13 TV-L (Ost). Die Befristung richtet sich
nach § 2 WissZeitVG.
Die Aufgaben: Im Rahmen des DFG-Projektes AMUN („Analyzing the motion of
the middle atmosphere using nighttime RMR-lidar observations at the midlatitude
station Kühlungsborn“) soll am IAP ein Doppler-Wind-Lidar für Messungen in der
Mesosphäre aufgebaut werden. Windmessungen sind für das Verständnis der
Energiebilanz der Atmosphäre elementar, jedoch insbesondere in der mittleren
Atmosphäre zwischen etwa 30 und 80 km Höhe sehr aufwändig und selten. Das Lidar
ergänzt das in Kühlungsborn vorhandene Rayleigh-Mie-Raman-Lidar für Temperaturund
Aerosoldaten sowie Radiosonden- und Radarmessungen. Die Tätigkeit beinhaltet
unter anderem
 die Teilnahme an der Entwicklung und dem Aufbau des neuen Lidars,
 die Koordinierung und Durchführung von Messungen in der Atmosphäre,
 die geophysikalische Auswertung der Windmessungen insbesondere in Hinsicht
auf sog. Schwerewellen und
 den Vergleich mit anderen Datensätzen (Radar, Zirkulationsmodelle etc.).
Die Anforderungen: Die Kandidatin / der Kandidat sollte folgende Anforderungen
erfüllen:
 sehr guter Hochschulabschluss (Diplom/Master) in Physik, Meteorologie oder
einem verwandten Fachgebiet
 Interesse an Experimentalphysik, geophysikalischen Fragestellungen und
optischen Messmethoden
 Grundkenntnisse der Programmierung (z.B. in Python)
 Erfahrung bei der Arbeit mit komplexen optischen Systemen sowie
Hochleistungslasern ist wünschenswert.
 Großes Interesse an der Wissenschaft, ein hohes Maß an Selbstorganisation und
Leistungsbereitschaft werden vorausgesetzt.
Unser Angebot: Das Leibniz-Institut für Atmosphärenphysik bietet einen
abwechslungsreichen Arbeitsplatz in unmittelbarer Nähe der Ostsee, hervorragende
Arbeitsausstattung, strukturierte Doktorandenausbildung und Einbindung in
internationale Forschung. Die Promotion findet an Universität Rostock statt. Das IAP
ermöglicht die Teilnahme an der betrieblichen Altersversorgung (VBL).
Das IAP unterstützt eine familienfreundliche Personalpolitik. Es fördert die
berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an
Bewerbungen von Frauen interessiert. Schwerbehinderte erhalten bei gleicher
Qualifizierung den Vorzug.
Methoden: Lidars und Radars für Messungen in der mittleren Atmosphäre, in-situ-Instrumente für hochaufgelöste Beobachtungen mit Höhenforschungsraketen und Stratosphärenballons sowie numerische Modelle für die Untersuchung von Eiswolken in der Mesosphäre und der allgemeinen Zirkulation.
Anfangsdatum: 24. Januar 2020
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung: 0,66 TV-L
Papers:
Sonstiges:

Archiv-Übersicht