Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 13768

Angebotsdatum: 24. Januar 2020
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Physik > Angewandte Physik
Titel des Themas: raketengetragene- Plasmamessungen in der unteren Ionosphäre, Kennzeichen 2020-06

Institut: Leibniz-Institut für Atmosphärenphysik
Adresse:
Frau Angelika Kurreck
Schlossstr. 6
18225 Kühlungsborn
Tel.: 038293 68-410   Fax.: 038293 68-50
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Homepage: http://www.iap-kborn.de/jobs
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Die Höhenforschungsraketen(HFR)-Gruppe am IAP führt regelmäßig
Sondierungen der unteren Ionosphäre mittels HFR durch. Dafür entwickeln und testen
wir im Labor verschiedene Plasmasensoren: Elektrostatische Sonden, die mit sehr
hoher Auflösung kleinskalige Strukturen der Ionosphäre vermessen; Faraday Cups für
Messungen von Aerosolen; Wellenausbreitungs-Experiment (sog. Faraday
Experiment) für absolute Elektronendichten-Messungen. Die wissenschaftliche
Fragenstellung beinhaltet E- und D-Region Plasmastrukturen, die durch verschiedene
ionosphärische Prozesse erzeugt werden und deren Bezug zur Neutraldynamik der
Atmosphäre.
Die Aufgaben:
• Vorbereitung und Unterstützung von Instrumenten für und während
Raketenkampagnen. Dies bedeutet: Tests im Labor, kritische Analyse der
Geräteeigenschaften und Verbesserungsvorschläge, anschließende Iterationen mit
dem IAP-Ingenieur und -Techniker, Reisen mit der IAP-Gruppe für Tests und
Raketenkampagnen, alle damit verbundenen Arbeiten.
• Analysieren der gemessenen Daten mithilfe von Signalverarbeitungstechniken
und Interpretieren der Analyseergebnisse im Kontext der wissenschaftlichen Ziele
einer bestimmten Mission. Die Datenverarbeitungstechniken sind teilweise zu
entwickeln.
Die Anforderungen:
• sehr guter Hochschulabschluss (Diplom/Master) in Physik, Meteorologie oder
einem verwandten Fachgebiet
• guter Kenntnisse von Plasmaphysik
• Interesse an Experimentalphysik und geophysikalischen Fragestellungen
• Grundkenntnisse der Programmierung (z.B. in Python, Matlab, IDL, C++,…)
• Großes Interesse an der Wissenschaft, ein hohes Maß an Selbstorganisation
und Leistungsbereitschaft wird vorausgesetzt.
Methoden: Höhenforschungsraketen, elektrostatische Sonden, Faraday Cups
Anfangsdatum: 24. Januar 2020
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung: 0,66 TV-L
Papers:
Sonstiges:

Archiv-Übersicht