Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 13797

Angebotsdatum: 10. Februar 2020
Art der Stelle: Doktorarbeit / Diplomarbeit
Fachgebiet: Physik > Biophysik
Titel des Themas: Repair mechanism of the plasma membrane in the intact zebrafish analyzed at high spatial and temporal resolution

Institut: Angewandte Physik
Adresse:
Dr. rer. nat. Karin Nienhaus
Wolfgang-Gaede-Str. 1
76131 Karlsruhe
Tel.:    Fax.:
Bundesland: Baden-Württemberg
Homepage: http://www.aph.kit.edu/nienhaus/
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: In unserer biophysikalisch ausgerichteten Arbeitsgruppe werden modernste Methoden der lichtoptischen Fluoreszenzmikroskopie und -nanoskopie weiterentwickelt und angewendet, mit denen molekulare Prozesse in lebenden Zellen in Raum und Zeit verfolgt und einer quantitativen Beschreibung zugeführt werden können. In diesem DFG-geförderten Projekt werden mikroskopische Techniken eingesetzt, um die molekularen Mechanismen zu erforschen, mit denen Beschädigungen der Zellmembran, wie sie z. B. aufgrund mechanischer Beanspruchung (Sport) entstehen, repariert werden. Das Projekt wird in Kooperation mit der biologischen Arbeitsgruppe von Prof. Uwe Strähle (KIT) durchgeführt, die unsere mikroskopischen bzw. biophysikalischen Untersuchungen mit (molekular-)biologischen Arbeiten unterstützt.
Methoden: Ein Schwerpunkt der experimentellen Aktivitäten besteht in der Weiterentwicklung und Anwendung der Weitfeld-Lasermikroskopie mit Höchstauflösung (single molecule localization microscopy, SMLM) sowie Einzelmolekülverfolgung (single particle tracking). Dies schließt die Entwicklung von Software zur Mikroskopsteuerung und Bildanalyse ein. Auch andere, in der Arbeitsgruppe etablierte Varianten der Fluoreszenzmikroskopie kommen gegebenenfalls zur Anwendung.
Anfangsdatum: 1. April 2020
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung: TV-L E13 / 75%
Papers:
Sonstiges: Wir suchen eine hoch motivierte Person mit fundierten Kenntnissen in Optik oder speziell Mikroskopie. Erfahrungen in der Entwicklung von Software zur Bilddatenanalyse und Simulation von Experimenten sind von Vorteil. Großes Interesse an interdisziplinärer Forschung im Grenzbereich von Physik, Chemie und Biologie wird vorausgesetzt.

Archiv-Übersicht