Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 13866

Angebotsdatum: 29. April 2020
Art der Stelle: Doktorarbeit / Diplomarbeit
Fachgebiet: Informatik > Bioinformatik
Titel des Themas: Arbeit im Bereich translationale Onkologie und Bioinformatik

Institut: Medizinische Bioinformatik
Adresse:
Frau Daniela Großmann
Goldschmidtstr. 1
37077 Göttingen
Tel.: 05513914912   Fax.:
Bundesland:
Homepage: http://www.bioinf.med.uni-goettingen.de/
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Das Institut für Medizinische Bioinformatik der Universitätsmedizin Göttingen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt:
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für eine Promotionsarbeit
im Schnittstellenbereich translationale Onkologie und Bioinformatik
befristet auf zwei Jahre, Teilzeit (65%), Entgelt nach TV-L
Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) umfasst die Medizinische Fakultät und das Universitätsklinikum. Mit über 7.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die UMG der größte Arbeitgeber in der Region. Mehr als 65 Kliniken, Institute und Abteilungen stehen für eine qualitativ hochwertige Patientenversorgung, exzellente Forschung und moderne Lehre. Göttingen als Stadt der Wissenschaft liegt im Zentrum Deutschlands und die Universitätsmedizin ist vor Ort eingebunden in ein attraktives Netzwerk universitärer und außeruniversitärer Wissenschaftseinrichtungen.
Als Teil des Comprehensive Cancer Center (CCC) wird zurzeit an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) ein Molekulares Tumor Board (MTB) eingerichtet, in dem in Tumoren genetische Alterationen als Basis für eine zielgerichtete Tumortherapie identifiziert werden sollen. Dazu werden Methoden, Software und Wissensdatenbanken zur Bewertung genetischer Veränderungen in Tumoren und zur Vorhersage und Bewertung von personalisierten Behandlungsmöglichkeiten benötigt. Es werden bioinformatische Werkzeuge, lokale Wissensdatenbanken und Ontologien entwickelt, um in Zusammenspiel mit Weltwissen und existierenden Tools patientenspezifische Therapieoptionen für die Onkologen aufzubereiten. Hierfür ist das Team interdisziplinär aufgebaut und umfasst an der Universitätsmedizin Göttingen das Institut für Medizinische Bioinformatik, die Klinik für Onkologie und das Institut für Medizininformatik. Zusätzliche Kooperationspartner sind das Institut für Pathologie der UMG sowie das Westdeutsche Tumorzentrum in Münster und das Deutsche Krebsforschungszentrum.

Ihre Aufgaben:
• Unterstützung des Projekts an der Schnittstelle zwischen Tumorgenetik, Bioinformatik und praktischer Anwendung in der klinischen Onkologie
• Aufarbeitung von Daten aus dem Molekularen Tumor Board zur Schaffung eines lokalen Repositoriums
• Mitarbeit bei der Entwicklung von Methoden zur Unterstützung der Vorbereitung des molekularen Tumorboards
• Vereinheitlichung und Interpretation von Daten für die Annotation mit selbst entwickelten Ontologien
• Aufbau eines Wissensrepositoriums zur Speicherung des Wissens von lokalen Experten und Ergebnissen des molekularen Tumorboards

Ihr Profil:
• abgeschlossenes Hochschulstudium in molekularer Medizin, Biologie, Humanmedizin, Bioinformatik oder einem vergleichbaren Studiengang
• Grundverständnis über Tumorerkrankungen und Tumorgenetik
• idealerweise Erfahrungen aus wissenschaftlichen Projekten oder Initiativen
• Interesse an dem Lösen von biomedizinischen Fragestellungen mit bioinformatischen Methoden, möglichst bereits Programmiererfahrung in z. B. R, Python oder Java
• Interesse an interdisziplinären Arbeiten und Neugier auf Herausforderungen außerhalb Ihres ursprünglichen Fachgebiets
• einen Blick für das Ganze und Interesse an der Entwicklung eines nachhaltigen Ergebnisses
• Englisch und Deutsch flüssig in Wort und Schrift

Unser Angebot:
• interdisziplinäres Promotionsprojekt an der Schnittstelle zwischen translationaler Onkologie und Bioinformatik, befristet innerhalb des Förderzeitraumes des Projektes
• eine strukturierte, begleitete Einarbeitung
• vielseitiger Arbeitsplatz in einem multiprofessionellen, interdisziplinären Team
• Gesundheit und Sport gefördert durch ein ausgezeichnetes betriebliches Gesundheitsmanagement
• vielfältige interessante Benefits (u.a. betriebseigene Kindertagesstätte, Kinderferienbetreuung, attraktive Infrastruktur, Jobtickets)
• Vergütung nach TV-L mit verschiedenen Sozialleistungen, z. B. eine betriebliche Altersversorgung

Bei Rückfragen geben Ihnen Dr. Raphael Koch und Dr. Jürgen Dönitz (office@bioinf.med.uni-goettingen) Auskunft.

Die Universitätsmedizin Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
Der beruflichen Teilhabe von schwerbehinderten Menschen sieht sich die Universitätsmedizin Göttingen in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Personen nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten Sie, eine Behinderung/ Gleichstellung zur Wahrung Ihrer Interessen bereits im Bewerbungsschreiben anzugeben.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 17.05.2020 ab:
Universitätsmedizin Göttingen
Institut für Medizinische Bioinformatik
Prof. Dr. Tim Beißbarth
Institutsleiter
Goldschmitdtstr. 1
37077 Göttingen
Telefon: 0551-39 14912
E- Mail: office@bioinf.med.uni-goettingen.de
Web: http://www.bioinf.med.uni-goettingen.de/jobs

Ansprechpartnerin:
Yvonne Madlung; E-Mail: yvonne.madlung@med.uni-goettingen.de

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail im PDF-Format in einer Datei.
Wir bitten Sie um Verständnis, dass Fahrt- und Bewerbungskosten nicht erstattet werden können.
Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung ihrer Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ist.

Methoden:
Anfangsdatum: 29. April 2020
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung: Entgelt nach TV-L (65% Stelle)
Papers:
Sonstiges:

Archiv-Übersicht