Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 13920

Angebotsdatum: 23. Juni 2020
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Pharmazie > Pharmakologie und Toxikologie
Titel des Themas: Die Rolle Ca2+-aktivierter Kaliumkanäle bei der Entstehung pathologischer Fettleibigkeit

Institut: Universität Tübingen
Adresse:
Dr. rer. nat. Lucas Matt
Auf der Morgenstelle 8
72070 Tübingen
Tel.: 07071 29 74633   Fax.:
Bundesland: Baden-Württemberg
Homepage: http://https://uni-tuebingen.de/fakultaeten/mathematisch-naturwissenschaftliche-fakultaet/fachbereiche/pharmazie-und-biochemie/pharmazie/pharmakologie-toxikologie-und-klinische-pharmazie/
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Schwerpunkt der Arbeiten sind biologische Grundlagen der Krankheitsentstehung. Dabei untersuchen wir die Rolle Ca2+-aktivierter Kaliumkanäle in Fettgewebe und Gehirn bei der Entstehung pathologischer Fettleibigkeit mit besonderem Augenmerk auf deren therapeutisches Potential.
Methoden: Wir verwenden neuste Techniken der Molekularbiologie, Biochemie und Zellbiologie, inklusive fluoreszenzbasierter Live-Cell-Bildgebung, Elektrophysiologie und experimenteller Tiermodelle.
Anfangsdatum: 1. Oktober 2020
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung: E13 TV-L, 50%
Papers: Illison, J., Tian, L., McClafferty, H., Werno, M., Chamberlain, L.H., Leiss, V., Sassmann, A., Offermanns, S., Ruth, P., Shipston, M.J., et al. (2016). Obesogenic and Diabetogenic Effects of High-Calorie Nutrition Require Adipocyte BK Channels. Diabetes 65, 3621-3635.
Matt, L., Kim, K., Hergarden, A.C., Patriarchi, T., Malik, Z.A., Park, D.K., Chowdhury, D., Buonarati, O.R., Henderson, P.B., Gokcek Sarac, C., et al. (2018). alpha-Actinin Anchors PSD-95 at Postsynaptic Sites. Neuron 97, 1094-1109 e1099.
Matt, L., Kirk, L.M., Chenaux, G., Speca, D.J., Puhger, K.R., Pride, M.C., Qneibi, M., Haham, T., Plambeck, K.E., Stern-Bach, Y., et al. (2018). SynDIG4/Prrt1 Is Required for Excitatory Synapse Development and Plasticity Underlying Cognitive Function. Cell Rep 22, 2246-2253.
Sonstiges: Wir suchen zwei geeignete Promotionskandidatinnen/-en zur Bearbeitung eines DFG-finanzierten Projektes. Bewerber haben ein abgeschlossenes Universitätsstudium der Biochemie, Biologie, Molekularen Medizin, Pharmazie oder eines vergleichbaren naturwissenschaftlichen Studiums mit einer überdurchschnittlichen Gesamtnote. Sie zeichnen sich aus durch ein aktives Interesse an den genetischen und zellulären Ursachen der Entstehung und des Fortschreitens von Krankheiten, sowie deren pharmakologischer Behandlung. Vorkenntnisse auf einem der Gebiete wären von Vorteil. Des Weiteren erwarten wir von Ihnen eine überdurchschnittlich hohe Motivation für die Laborarbeit, Lern- und Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit sowie gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen um ihre Bewerbung.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wir bitten darum, Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Abschlusszeugnisse / Transkripte und zwei Referenzadressen) bis zum 31.07.2020 vorzugsweise per E-Mail einzureichen. Ein späteres Einstiegsdatum als der 1.10.2020 ist möglich
.

Archiv-Übersicht