Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 13947

Angebotsdatum: 21. Juli 2020
Art der Stelle: Doktorarbeit / Diplomarbeit
Fachgebiet: Biologie > Zellbiologie
Titel des Themas: Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (Doktorandenstelle)

Institut: Institut für Laboratoriumsmedizin
Adresse:
Dr. rer. nat. Ronald Ronald Biemann
Paul-List-Str. 13/15
04103 Leipzig
Tel.: 0341 / 97 22455   Fax.:
Bundesland:
Homepage: http://www.westpress.de/showtemp/unikl_leipzig/015497933K5/015497933K5.html
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Im Rahmen des Forschungsprojektes soll der Einfluss von Gerinnungsproteasen auf Zell-Zell-Interaktionen (Epithel, Endothel, Immunzellen) untersucht werden.

in Teilzeit 20 Std./Woche, befristet auf 15 Monate (Projektbefristung, Drittmittel, mit Möglichkeit der Verlängerung)
TV-L EG 13
Eintrittstermin: 01.10.2020
Bewerbungsschluss: 15.08.2020
Bewerbungsunterlagen sind bitte an Dr. Ronald Biemann
Ronald.Biemann@medizin.uni-leipzig.de zu senden.

Die Herausforderungen:
- Untersuchung epigenetischer Veränderungen und Mechanismen der metabolischen Reprogrammierung (in-vitro und in-vivo
- In vitro Arbeiten mittels Einsatz verschiedener Microfluidic-Modelle sowie Arbeit mit Stammzellmodellen (iPS), um unter anderem Organoide herzustellen
- Tierexperimentelle Arbeiten wie beispielsweise die Manipulation von Mäusen (Operationen, therapeutische Interventionen
- Verwendung verschiedener Methoden der ex-vivo-Analyse, einschließlich Co-Immunpräzipitation und western blotting oder Einzel-Zell-Sequenzierung
- Bioinformatische Auswertung verschiedener Genexpressionsdaten im Rahmen der Projektarbeit

Ihr Profil:
- Erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium (z.B. Biochemie, Biologie, Biotechnologie), ggf. Master sowie ggf. einschlägige Berufserfahrung
- Hohes Engagement wissenschaftliche Fragestellungen zu bearbeiten und Ergebnisse zu veröffentlichen.
- Umfassende Kenntnisse im Bereich molekulare Biologie, Zellkultur, Epigenetik, Protein- und DNA-Analytik sind wünschenswert
- Kennnisse in der Anwendung von Klonierungstechniken sowie von in-vitro Techniken im Bereich Zellkultur, Zellmigration, Proliferation, Co-Kulturmodelle und Apoptose
- Erfahrung in der bioinformatischen Analyse von Genexpressionsdatensätzen sind von Vorteil
- Flüssige Sprachkenntnisse in Englisch
Methoden:
Anfangsdatum: 1. Oktober 2020
Geschätzte Dauer: 3 jahre
Bezahlung: TV-L EG 13; 20h/Woche
Papers:
Sonstiges:

Archiv-Übersicht