Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 13971

Angebotsdatum: 31. August 2020
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Biologie > Mikrobiologie
Titel des Themas: 2 wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (m/w/d)

Institut: Universität Osnabrück, FB Biologie/Abt. Ökologie
Adresse:
Prof. Christian Kost
Barbarastraße 13
49076 Osnabrück
Tel.: 0541 969 2853   Fax.:
Bundesland: Niedersachsen
Homepage: http://https://www.kostlab.com/
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Ihre Aufgaben:
• Mitarbeit in dem DFG Projekt: “Überprüfen der Black Queen Hypothese in Gemeinschaften bodenlebender Bakterien”
• Durchführung großskaliger Kokulturexperimente zur Überprüfung von Hypothesen zur Ökologie und Evolution metabolischer Stoffaustauschinteraktionen in Gemeinschaften bodenlebender Bakterien
• Einsatz modernster Mikroskopietechniken sowie mikrofluidischer Ansätze
• Bestimmung und Analyse des Exo-Metaboloms von Bakterienzellen (LC/MS/MS)
• Herstellung und Charakterisierung bakterieller Mutanten
• Umgang mit und Analyse von großen Datensätzen (16S rRNA, Genomsequenzen, Statistik)
• Zusammenarbeit mit anderen Mitarbeitern der Arbeitsgruppe sowie Kooperationspartnern (z.B. metabolische und populationsdynamische Modellierung, individuenbasierte Modelle)
• Die Gelegenheit zur Promotion ist gegeben

Einstellungsvoraussetzungen:
• Abgeschlossenes wissenschaftlichen Hochschulstudium im Fach Biologie oder verwandten Studiengängen
• Solide Kenntnisse molekularbiologischer Methoden sowie praktische Erfahrungen mit mikrobiologischen Arbeitstechniken
• Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
• Hohe Motivation und Interesse
• Fähigkeit zur Arbeit in einem interdisziplinären Team
• Strukturierte und selbstständige Arbeitsweise

Methoden: Idealerweise verfügen Sie über:
• Einen sehr guten Studienabschluss
• Eine kreative Arbeitsweise
• Gute Kenntnis ökologischer und evolutionsbiologischer Konzepte und Theorien
• Erfahrung in der Anwendung mikroskopischer Methoden (Mikrofluidik, FISH-Färbung)
• Erfahrung in der Erstellung, Analyse und Handhabung großer Datensätze (16S RNA Sequenzierung, Genomsequenzierung)
• Kenntnis quantitativer Arbeitsmethoden (qPCR) und statistischer Analyseverfahren
• Die Fähigkeit theoretische Modelle zu entwickeln und zu analysieren (metabolische Modellierung, Modelle von Populationsdynamiken, individuenbasierte Modelle) sind von Vorteil
• Wissenschaftliche Publikationen in internationalen und begutachteten Fachzeitschriften


Anfangsdatum: 31. August 2020
Geschätzte Dauer: befristet für die Dauer von drei Jahren
Bezahlung: (Entgeltgruppe 13 TV-L, 65 %)
Papers:
Sonstiges: Als zertifizierte familiengerechte Hochschule setzt sich die Universität Osnabrück für die Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie ein.

Die Universität Osnabrück will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des Anteils des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Archiv-Übersicht