Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 14034

Angebotsdatum: 8. Oktober 2020
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Biologie > Zellbiologie
Titel des Themas: Molekulare Mechanismen der Aktivierung von G-Protein-gekoppelten Rezeptoren

Institut: Institut für Biochemie
Adresse:
Dr. rer. nat. Anette Kaiser
Bruederstr. 34
04103 Leipzig
Tel.:    Fax.:
Bundesland: Sachsen
Homepage: http://https://biochemie.lw.uni-leipzig.de/arbeitsgruppen/biochemie-und-bioorganische-chemie/arbeitsgruppe/dr-anette-kaiser/
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Innerhalb des neuen DFG-geförderten Forschungsverbunds “Structural Dynamics of GPCR Acti-vation and Signaling” (DFG SFB1423) ist ab 1. Januar 2021 im Projekt B03 (Leitung Dr. Anette Kaiser) eine Doktorandenstelle am Institut für Biochemie verfügbar.

G-Protein gekoppelte Rezeptoren (GPCR) sind die größte Klasse von Transmembranproteinen und werden von sehr vielfältigen Liganden aktiviert. GPCR sind für eine Vielzahl biologischer Pro-zesse essentiell, was sich auch darin widerspiegelt, dass etwa ein Drittel der derzeit verfügbaren Medikamente an GPCR angreift. Peptid- und Protein-aktivierte GPCR werden derzeit in der klini-schen Anwendung noch relativ wenig genutzt. Ein wichtiger Schritt zur Entwicklung von effektiven und spezifischen Wirkstoffen liegt im molekularen Verständnis, wie Peptidliganden an ihre Rezep-toren binden und welche Signalwege dadurch angeschaltet werden.

Inhalt der Doktorarbeit:

Ein Schwerpunkt des Projekts ist die Charakterisierung der Peptidbindetaschen an verschiedenen Rezeptoren und ggf. die Identifizierung einer Korrelation zur Aktivierung verschiedener Signalwe-ge (z.B. G-Protein-vermittelt versus Arrestin), mit dem Ziel, signalwegspezifische Liganden ratio-nal zu entwickeln. Dies wird im Wesentlichen in Zellkultur-basierten Systemen durchgeführt. Au-ßerdem arbeiten wir mit C. elegans Biologen aus dem Forschungsverband zusammen, um eine einfache in vivo Testplattform zu entwickeln und die Aktivität der funktionell selektiven Liganden auch in vivo zu evaluieren.

Dein Profil:

Wir suchen einen motivierten und neugierigen Doktoranden mit starkem Interesse an GPCR. Vo-raussetzung ist ein aktueller M.Sc. Abschluss in Biochemie, Humanbiologie (oder vergleichbar) sowie sehr gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen in der Zellbiochemie und Molekularbiologie. Erste Erfahrungen mit FRET/BRET-basierten Methoden, Fluoreszenzmikroskopie, Festpha-senpeptidsynthese oder Computer-gestützter Modellierungen sind wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich. Du solltest zielstrebig sein und selbständig arbeiten können, aber auch einen offenen Umgang pflegen und ein Teamplayer sein. Sehr gute Englischkenntnisse sowie ein gewissenhafter Umgang mit erhobenen Daten runden Dein Profil ab.

Wir bieten:

Wir bieten ein vielseitiges Projekt, moderne Geräte und Labore, und eine gute Arbeitsatmosphäre in einem jungen Team. Die Stelle ist zunächst befristet bis 12/2023 und wird entsprechend TVL EG-13/65% vergütet. Schwerbehinderten Personen werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben und werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interessiert?

Bewerbungen (mit Anschreiben, CV, Zeugnisse, den Abstract der Masterarbeit sowie die Kon-taktdaten von zwei Referenzen) in einem PDF Dokument an:
anette.kaiser@uni-leipzig.de

Weitere Informationen:
https://biochemie.lw.uni-leipzig.de/arbeitsgruppen/biochemie-und-bioorganische-chemie/arbeitsgruppe/dr-anette-kaiser/
https://research.uni-leipzig.de/sfb1423/join-us/
Methoden: Zellkultur, Bindungs- und Signaltransduktionsassays, Festphasenpeptidsynthese
Anfangsdatum: 1. Januar 2021
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung:
Papers:
Sonstiges:

Archiv-Übersicht