Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 14097

Angebotsdatum: 1. Dezember 2020
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Chemie > Technische Chemie
Titel des Themas: Doktorand (w/m/d) – Synthese, Charakterisierung und elektrochemische Analyse von Elektroden­materialien für Festkörper-Batterieanwendungen

Institut: Forschungszentrum Jülich GmbH
Adresse:
Frau Bianka Fernengel
Wilhelm-Johnen-Straße
52428 Jülich
Tel.:    Fax.:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Homepage: http://www.fz-juelich.de
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Im Institutsbereich für Energie- und Klimaforschung – Grundlagen der Elektrochemie (IEK-9) forschen wir zu hochaktuellen Themen rund um die Energiewende und den Strukturwandel. Dabei beschäftigen wir uns zum Beispiel mit der Batterie der Zukunft und erforschen neuartige Batteriekonzepte. Wie man das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) vom Klimakiller zum Rohstoff der Zukunft machen könnte, ist ein weiteres spannendes Projekt, mit dem wir uns befassen. Ziel der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sind kostengünstige Batterien, Brennstoffzellen und Elektrolyseure mit verbesserter Energie- und Leistungsdichte, längerer Lebensdauer und maximaler Sicherheit! Hier erfahren Sie mehr über unsere Mission und zukunftsweisenden Projekte: https://www.fz-juelich.de/iek/iek-9/DE/Home/home_node.html.


Verstärken Sie diesen Bereich zum nächst­möglichen Zeitpunkt als

Doktorand (w/m/d) – Synthese, Charakterisierung und elektrochemische Analyse von Elektroden­materialien für Festkörper-Batterieanwendungen

Ihre Aufgaben:

Im Rahmen dieser Arbeit sollen aktive Elektrodenmaterialien für Festkörperbatterien synthetisiert und diese elektrochemisch und materialwissenschaftlich charakterisiert werden. Es sollen neue Syntheserouten etabliert werden, die Elektrodenmaterialien mit speziellen Mikrostrukturen und Morphologien erzielen. Ferner werden die physikalischen und elektrochemischen Eigenschaften der erzeugten Elektrodenmaterialien experimentell charakterisiert. Die Weiterentwicklung der erzeugten Materialien als Werkstoff in Festkörperbatterien, zur Bewertung und Optimierung der elektrochemischen Eigenschaften, wird ebenfalls erwartet, um die Forschungsergebnisse zu demonstrieren und potenzielle industrielle Nutzbarkeit aufzuzeigen.

Folgende Arbeitspakete sollen dabei bearbeitet werden:

•Literaturrecherche der State-of-the-art-Batterieforschung
•Synthese von Aktivmaterialien für Batterieanwendungen (Sol-Gel-Synthese, Festkörpersynthese und reaktives Sintern)
•Charakterisierung der Materialeigenschaften und der elektrochemischen Eigenschaften unter Verwendung von SEM-EDAX, XRD, XPS, TGA, EIS, CV, GCPL usw.
•Weiterentwicklung der elektrodenaktiven Materialien zu Festkörperbatterien und Optimierung der elektrochemischen Leistung
•Präsentieren der Aktivitäten und Ergebnisse in internen Memos, öffentlichen Präsentationen und wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Ihr Profil:

•Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master) der Materialwissenschaften, Physik, des Ingenieurwesens, der Chemie oder eines vergleichbaren Studiengangs
•Interesse an aktuellen energietechnischen und -wirtschaftlichen Fragestellungen
•Erfahrungen und Kenntnisse in der Elektrochemie oder Festkörperelektrochemie
•Starkes Interesse an einem praktischen Forschungsumfeld
•Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind zur Abstimmung und Kommunikation mit deutschen Projektpartnern zwingend notwendig
•Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind zudem unerlässlich
•Hervorragend in Zusammenarbeit, Kommunikation und Teamfähigkeit
•Selbstmotiviert und in der Lage, selbstständig zu arbeiten

Unser Angebot:

•Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur – optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Promotion
•Eine hoch motivierte Arbeitsgruppe sowie ein internationales und interdisziplinäres Arbeitsumfeld in einer der größten Forschungseinrichtungen in Europa
•Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
•Die Teilnahme an überfachlichen Seminaren inklusive Zertifikat
•In der Regel ein Vertrag für den Zeitraum von drei Jahren
•Vergütung analog der Entgeltgruppe 13 (75%) des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund)

Informationen zur Beschäftigung als Doktorand (w/m(d) im Forschungszentrum Jülich finden Sie hier.


Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen.

Die Position ist bis zur erfolgreichen Besetzung ausgeschrieben. Bitte bewerben Sie sich daher möglichst zeitnah. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal (https://www.fz-juelich.de/SharedDocs/Stellenangebote/_common/dna/2020D-049-DE-IEK-9.html?nn=718260)!

Fragen zur Ausschreibung?

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular (https://www.fz-juelich.de/portal/DE/Karriere/JobKontakt/_node.html?cms_jobid=2020D-049).

Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.

www.fz-juelich.de
Methoden:
Anfangsdatum: 1. Dezember 2020
Geschätzte Dauer: drei Jahre
Bezahlung:
Papers:
Sonstiges: Hier erfahren Sie mehr über unsere Mission und zukunftsweisenden Projekte: https://www.fz-juelich.de/iek/iek-9/DE/Home/home_node.html.

Archiv-Übersicht