Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 14203

Angebotsdatum: 26. März 2021
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Biologie > Ökologie
Titel des Themas: 5 Doktorandenstellen in molekularer und chemischer Ökologie und Evolution

Institut: Max Planck Institut für Chemische Ökologie
Adresse:
Frau Claudia Voelckel
Hans Knöll Str. 8
07745 Jena
Tel.:    Fax.:
Bundesland: Thüringen
Homepage: http://https://imprs-reg.ice.mpg.de/rs/reg/index.php
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Die Doktorandenschule am Max-Planck-Institut für chemische Ökologie schreibt 5 Doktorandenstellen aus, die im Zeitraum September 2021 – Januar 2022 besetzt werden sollen. Zentrales Forschungsthema unserer Schule ist die experimentelle Untersuchung ökologischer Wechselbeziehungen unter Zuhilfenahme molekularer, chemischer und neuroethologischer Methoden. Im Mittelpunkt stehen die Beziehungen zwischen Pflanzen, Herbivoren, Mikroben und ihrer Umwelt sowie der Einfluss dieser Wechselbeziehungen auf Entwicklung und Verhalten der beteiligten Organismen. Wir bieten 5 interessante Projekte an, die sich auf verschiedene Organismen und Methoden konzentrieren. Die vollständige Liste aller Projektangebote inklusive der Projektbeschreibungen findet man auf unserer Website (http://imprs.ice.mpg.de/ext/index.php?id=420#header_logo).

Wir suchen hochmotivierte Bewerber mit großem Interesse an den oben beschriebenen Themen. BewerberInnen sollten einen Master bzw. Diplomabschluss in einem der folgenden Felder haben: Ökologie, Evolutionsbiologie, Bioinformatik, analytische Chemie, Entomologie, Neurobiologie, Molekularbiologie, Biochemie, Pflanzenphysiologie und Genetik. All unsere Projekte sind breitgefächert und es wird vorausgesetzt, dass die Studierenden gewillt sind, eng mit Wissenschaftlern aus verschiedenen Forschungsbereichen zusammenzuarbeiten.

Die IMPRS geht aus einer Zusammenarbeit des Max-Planck-Instituts für chemische Ökologie und der Friedrich-Schiller-Universität in Jena hervor. Wir bieten eine moderne Ausstattung, ein hervorragendes Forschungsumfeld, individuelle Betreuung durch ein Promotionskomitee und ein strukturiertes Weiterbildungsprogramm, das wissenschaftliche Kurse, Softskillkurse und interne Konferenzen und Veranstaltungen beinhaltet. Erfolgreiche Bewerber erhalten einen Max Planck Doktorandenvertrag. Es gibt keine Studiengebühren und die Studiensprache ist Englisch.

Bewerbungsschluss ist der 14. Mai 2021.

Für mehr Informationen zur IMPRS, den Projektangeboten und Bewerbungsvoraussetzungen besuchen Sie bitte unsere Website: http://imprs.ice.mpg.de/.

Sie können sich unter folgendem Link ab dem 24.03.2021 online bewerben: https://imprs-reg.ice.mpg.de/.
Projekte 2021
Es folgt eine Übersicht aller ausgeschriebenen Projekte (Titel Englisch). Alle Projekte sind interdisziplinäre ausgerichtet und erfordern Bereitschaft zu fächerübergreifender Zusammenarbeit. Bewerber können bis zu 3 Projekte auswählen.

Project 1: Monitoring the rhizosphere via the integrity of the cell wall
Supervisors: Prof. Dr. Ralf Oelmüller, Plant Physiology, Matthias Schleiden Institute, Friedrich Schiller University Jena, Priv. Doz. Dr. Axel Mithöfer, Department of Bioorganic Chemistry, Max Planck Institute for Chemical Ecology, Jena

Project 2: The contribution of microbiome communities in the gut of the mealybug Pseudococcus jackbeardsleyi to the detoxification of cocaine and other tropane alkaloids
Supervisors: Dr. John D'Auria, Leibniz Institute for Plant Genetics and Crop Plant Research (IPK), Gatersleben, Prof. Dr. Jonathan Gershenzon, Department of Biochemistry, Max Planck Institute for Chemical Ecology, Jena
Project 3: The effect of climate-relevant temperature shifts on leaf microbiota colonization
Supervisors: Dr. Matt Agler, Plant Microbiosis, Friedrich Schiller University, Jena, Prof. Dr. Jonathan Gershenzon, Department of Biochemistry, Max Planck Institute for Chemical Ecology, Jena
Project 4: Metabolic host-symbiont integration in a cuticle supplementing symbiosis
Supervisors: Dr. Tobias Engl, Department of Insect Symbiosis, Max Planck Institute for Chemical Ecology, Jena, Prof. Dr. Martin Kaltenpoth, Department of Insect Symbiosis, Max Planck Institute for Chemical Ecology, Jena
Project 5: Localization and logistics of alkaloids biosynthesis in medicinal plants using single cell metabolomics and transcriptomics
Supervisors: Prof. Dr. Sarah O'Connor, Department of Natural Product Biochemistry, Max Planck Institute for Chemical Ecology, Jena, Dr. Lorenzo Caputi, Department of Natural Product Biochemistry, Max Planck Institute for Chemical Ecology
Methoden:
Anfangsdatum: 26. März 2021
Geschätzte Dauer: 3 Jahre
Bezahlung: Max Planck Support or TvL Contract (65%)
Papers:
Sonstiges:

Archiv-Übersicht