Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 14206

Angebotsdatum: 28. März 2021
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Informatik > Technische Informatik
Titel des Themas: Modellierung von linearen und nichtlinearen Zusammenhängen mit Hilfe statistischer Methoden, die Identifikation von signifikanten Merkmalen und die Klassifikation von Objekten

Institut: Institut für Theoretische Elektrotechnik und Mikroelektronik (ITEM)
Adresse:
Prof. Karl-Ludwig Krieger
Otto-Hahn-Allee 1
28359 Bremen
Tel.: +49 421 218 62250   Fax.:
Bundesland: Bremen
Homepage: http://www.ae.uni-bremen.de
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: An der Universität Bremen im Institut für Theoretische Elektrotechnik und Mikroelektronik (ITEM) - Arbeitsbereich Elektronische Fahrzeug- und Mobilitätssysteme, Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger - ist unter Vorbehalt der Stellenfreigabe ab sofort eine Stelle für eine/einen

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (w/m/d)
- Entgeltgruppe 13 TV-L -

mit der vollen regelmäßigen Wochenarbeitszeit für die Dauer von 36 Monaten zu besetzen.

Die Befristung erfolgt nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG (Wissenschaftszeitvertragsgesetz) zur wissenschaftlichen Qualifikation. Demnach können nur Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die noch in dem entsprechenden Umfang über Qualifizierungszeiten nach §2 Abs. 1 WissZeitVG verfügen.
Das ITEM (www.ae.uni-bremen.de) forscht auf dem Gebiet der nahinfrarotbasierten Sensorsysteme und der signaltheoretischen Aus- und Bewertung von IR-Spektren in unterschiedlichen Anwendungsbereichen, wie beispielsweise Analyse von Wirtschaftsdünger, Kühlschmierstoffen oder Feuchtemessung in der Lebensmittel- und Baustoffindustrie.

Aufgabengebiet
Die Aufgaben der Stelleninhaberin / des Stelleninhabers beziehen sich auf die Modellierung von linearen und nichtlinearen Zusammenhängen mit Hilfe statistischer Methoden, die Identifikation von signifikanten Merkmalen und die Klassifikation von Objekten.

Es werden folgende Aufgabenschwerpunkte gesetzt:
- Entwicklung von Verfahren zur multivariaten Datenanalyse
- Entwicklung von Modellen auf Basis statistischer Methoden
- Entwicklung von Klassifikationsverfahren beispielsweise unter Nutzung neuronaler Netze
- Softwaretechnische Umsetzung und Implementierung der Algorithmen auf cloudbasierten Rechnersystemen
- Planung und Durchführung von systematischen Messreihen mit Referenzsensorik und Analysegeräten
Methoden: Anforderungsprofil
- Ein sehr gut abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom) der Elektro- und Informationstechnik, der technischen Chemie, der physikalischen Messtechnik oder angrenzender Ingenieur- oder Naturwissenschaften
- Gute Kenntnis in der technisch-physikalischen Messtechnik
- Gute Kenntnisse im Bereich der Datenanalyse und statistischer Verfahren
- Kenntnisse zur softwaretechnischen Implementierung von Algorithmen auf Rechnersystemen
- Fähigkeit zur selbstständigen Arbeit und der eigenständigen Aneignung von Wissen und Kompetenzen
- Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (CEF)

Wünschenswerte Kenntnisse und Fähigkeiten:
- Grundkenntnisse in der Infrarot-Spektroskopie
- Grundkenntnisse im Bereich der Chemometrik und multivariaten Datenanalyse
- Erfahrungen mit den Werkzeugen Matlab, Python und SQL-Datenbanken
- Didaktisches Interesse in der Gestaltung der Lehre
- Gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (CEF)
Anfangsdatum: 28. März 2021
Geschätzte Dauer: 36 Monate
Bezahlung: TVL 13
Papers:
Sonstiges:

Archiv-Übersicht