Zur Startseite von DrArbeit.de,
der deutschlandweiten Stellenbörse für Diplomarbeiten und Doktorarbeiten


Lupe2

Archiv - Stellenangebot

 

Dies ist ein Angebot aus der Datenbank von DrArbeit.de

Um die Datenbank komfortabel nach weiteren Angeboten durchsuchen zu können, klicken Sie einfach oben oder hier.

 
Archiv-Übersicht     Angebot Nr. 14316

Angebotsdatum: 8. Juli 2021
Art der Stelle: Doktorarbeit
Fachgebiet: Humanmedizin > Biochemie
Titel des Themas: Wiederherstellung eines genetischen Mct8 Defektes mittels chemischer Chaperone im Mausmodell

Institut: Institut für Biochemie und Molekularbiologie
Adresse:
Dr. rer. nat. Doreen Braun
Nussallee 11
53115 Bonn
Tel.:    Fax.:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Homepage: http://https://www.ibmb.uni-bonn.de/forschung/ag-schweizer
E-Mail Kontakt: mail

Beschreibung: Schilddrüsenhormone sind wichtige für die Entwicklung und den Stoffwechsel. Sie wirken u.a. intrazellulär über nukleäre Rezeptoren. Eine besondere Rolle beim Transport von Schilddrüsenhormonen über die Plasmamembran in die Zelle hinein spielt der Schilddrüsenhormon-Transporter MCT8. Mutationen in MCT8 führen beim Menschen zu schweren geistigen Entwicklungsverzögerungen sowie Muskelschwäche, die es den Patienten unmöglich macht, zu sitzen, zu laufen oder den Kopf über einen längeren Zeitraum selbständig zu halten. Im Zellkulturmodell konnte gezeigt werden, dass die Transportaktivität verschiedener Punktmutanten von MCT8 durch Zugabe von chemischen Chaperonen wiederhergestellt wird. Inzwischen verfügt die Arbeitsgruppe über transgene Mausmodelle, die erlauben, die Wirkungen von chemischen Chaperonen auf die Entwicklung von Mäusen mit Mct8-Mutationen zu untersuchen. Ziel ist die direkte Translation in die klinische Praxis.

Im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Einzelprojektes soll also die Wirkung eines chemischen Chaperons auf die Wiederherstellung eines Transporterdefektes im bereits etablierten Tiermodell untersucht werden. Das Projekt ist im Bereich Grundlagenforschung und Endokrinologie angesiedelt und hat die direkte Translation der Ergebnisse in die klinische Praxis als mögliches Ziel.
Methoden: Erfolgreiche Kandidaten präparieren diverse Organe (Leber, Niere, Gehirn) behandelter Mäuse, analysieren den Gehalt von Schilddrüsenhormonen im Blut, untersuchen die Expression von Mct8-Mutanten in diversen Organen (proteinbiochemische und histologisch), erlernen Enzym- und Transportassays mit radioaktiv-markierten Schilddrüsenhormonen, arbeiten in der Zellkultur und führen qRT-PCRs durch.
Die Pflege, Zucht und Behandlung der Versuchstiere gehört zu den Kernaufgaben und der Besuch eines hierzu notwendigen FELASA Kurses wird ermöglicht.
Anfangsdatum: 15. Oktober 2021
Geschätzte Dauer: 36 Monate
Bezahlung: E13, 65%
Papers: -> PubMed Braun-D Schweizer-U
Sonstiges: Die junge und dynamische Arbeitsgruppe arbeitet an der Schnittstelle zwischen Grundlagenwissenschaften und translationaler Forschung und bietet eine ausgezeichnete Arbeitsatmosphäre bei gleichzeitiger Orientierung auf produktive Fortschritte in unserem Arbeitsgebiet. Die Arbeitsgruppe arbeitet in einem überschaubaren Team, ist für alle geplanten Arbeiten sehr gut ausgestattet und ist national und international sehr gut vernetzt.
Gesucht werden hochmotivierte Personen, die im Bereich der Biochemie, Biologie oder vergleichbarer Studienfächer einen exzellenten Abschluss vorweisen, der zur Promotion berechtigt. Bewerber*innen sollten in der Lage sein, an einem hochaktuellen sowie praktisch und intellektuell fordernden Projekt effizient, eigenverantwortlich und teamorientiert zu arbeiten. Das Projekt bietet ein breites Methodenspektrum und fordert die Bereitschaft, diverse Methoden zu erlernen. Neben sehr guter Kenntnis biochemischer und histologischer Arbeitsmethoden wäre Erfahrung im Umgang mit Nagern wünschenswert. Die Bereitschaft mit Zellkulturen und Isotopen zu arbeiten wird vorausgesetzt.

Archiv-Übersicht